HOME

Trotz Zuschaueranstieg: "The Voice" bleibt hinter Erwartungen zurück

Seit Staffelbeginn dümpeln die Zuschauerquoten der Castingshow "The Voice of Germany" kontinuierlich unter 20 Prozent. Auch die dritte Liveshow verpasste die magische Marke - wenn auch knapp.

Die Quoten der Castingshow "The Voice of Germany" liegen weiter stabil auf niedrigem Niveau. Nach dem Quoten-Rückschlag gegen das Promi-"Wer wird Millionär?" in der vergangenen Woche stieg der Marktanteil am Donnerstag in der Gruppe der 14- bis 49-Jährigen zwar um 1,3 Prozentpunkte auf 19,8. Die 20-Prozent-Marke konnte aber auch die dritte "The Voice"-Liveshow wieder nicht knacken.

Lediglich 3,50 Millionen Zuschauer wollten die Castingshow am Donnerstag sehen - das entspricht einem Marktanteil von 11,7 Prozent beim Gesamtpublikum. Besser lief es in der Vorjahresstaffel jedoch auch nicht: Die dritte Live-Show holte am 13. Januar 2012 sogar nur 18,8 Prozent der werberelevanten Zuschauer zu sich.

Sieger im Rennen um die Quoten wurde am Donnerstagabend das ZDF mit der Komödie "Ein vorbildliches Ehepaar". 5,02 Millionen Zuschauer sahen ab 20.15 Uhr, wie Heino Ferch und Uwe Ochsenknecht als geschiedene Männer ihre Ex-Frauen zurückerobern wollten. Das entspricht einem Marktanteil von 15,6 Prozent.

ZDF punktet gleich zwei Mal

Am späten Abend war das ZDF erneut auf Erfolgsspur: Um 23.20 Uhr schalteten 2,19 Millionen "Markus Lanz" ein. Der Show- und Talkmaster Lanz hatte seinen Vorgänger bei "Wetten, dass..?", Thomas Gottschalk, zu Gast (18,9 Prozent).

Mit weitem Abstand auf dem zweiten Platz war in der Prime Time die "Mordkommission Istanbul". Sie erreichte um 20.15 Uhr 3,97 Millionen Menschen (12,3 Prozent). Die Actionserie "Alarm für Cobra 11 - Die Autobahnpolizei" lockte 3,66 Millionen Zuschauer vor die Glotze (13,0 Prozent). Die Sat.1-Krimireihe "Criminal Minds" schalteten um 20.15 Uhr 3,28 Millionen Zuschauer (10,4 Prozent) ein.

Der Vox-Film "Ocean's Eleven" erreichte 1,63 Millionen (5,3 Prozent). Den Film "Asterix bei den Olympischen Spielen" verfolgten auf kabel eins 1,19 Millionen (4,0 Prozent). RTL II holte mit der Gastro-Soap "Die Kochprofis" 1,22 Millionen Leute auf seinen Kanal (3,8 Prozent).

fle/DPA / DPA
Themen in diesem Artikel