TV-Tipps des Tages für den 25.10. Der einzig wahre Bond


stern.de führt Sie mit dem TV-Tipp des Tages durch den Fernseh-Dschungel. Heute: "James Bond: Der Spion, der mich liebte" mit Roger Moore.

"James Bond - Der Spion, der mich liebte" 20.15 Uhr, ZDFneo
AGENTENTHRILLER Zwei Namen: James Bond und Roger Moore. Muss man noch mehr sagen, um diesen Film einzuschalten? Moore ist für mich der einzig wahre Bond. Auch wenn ich damit eine Kontroverse lostrete, muss das gesagt werden: Keiner hat den britischen Geheimagenten so häufig und überzeugend verkörpert. In "Der Spion, der mich liebte" hat Bond es zudem mit einem üblen Superbösewicht zu tun, der fast beängstigend gut von Curd Jürgens gespielt wird. Der Gegenspieler von 007 hat ein britisches und ein sowjetisches Atom-U-Boot gestohlen und plant, von seiner Unterwasser-Festung "Atlantis" aus den Dritten Weltkrieg auszulösen. Klar, dass nur James Bond das verhindern kann.

Unterstützt wird der charmante Geheimagent von der bezaubernden russischen Agentin Anya, gespielt von Barbara Bach. Neben Superschurken, Bond-Girl und spannender Story hat "Der Spion, der mich liebte" auch sonst alles, was einen guten Agentenfilm ausmacht: Die typischen technischen Spielereien von Q, jede Menge Action (unter anderem einen der spektakulärsten Stunts aller Bond-Filme) und natürlich Martini - geschüttelt, nicht gerührt!
Ein TV-Tipp von Dominik Brück, Praktikant bei stern.de


Und das ist an diesem Tag noch sehenswert:


"Unter Verdacht: Ohne Vergebung"
20.15 Uhr, Arte
KRIMIREIHE "100 Tage Angst. Sexbestie raus aus Wallershofen!" Mahnwachen in der bayerischen Kleinstadt fordern, dass ein vorbestrafter, aber aus der Sicherheitsverwahrung entlassener Sexualstraftäter verschwindet. Als der Mann von Polizist Maiberger (Marcus Mittermaier) auf offener Straße krankenhausreif geprügelt wird, muss die Münchner Kriminalrätin Dr. Prohacek (Senta Berger) gegen den Beamten ermitteln – und bald dessen Frau (Meret Becker) trösten. Sonst eher korrupten Würdenträgern auf der Spur, bewegen sich Prohacek und Langner (Rudolf Krause) diesmal hautnah am Volkszorn entlang. Entsprechend emotional ist der Fall. (bis 21.45)

"Yella"
23.30 Uhr, 3Sat


DRAMA Yella (Nina Hoss) flieht aus der ostdeutschen Provinz und landet mit Philipp (Devid Striesow) in der Welt des virtuellen Kapitals. Als das schöne neue Leben in Gefahr gerät, beherrscht sie das Spiel der Blender schon perfekt. - Kluge Studie über das Geld und die Liebe. (bis 0.55)

"Heimatabend Dortmund" 20.15 Uhr, WDR

DOKUREIHE Vom Wiederaufbau nach 1945, dem großen Zechensterben, der Treue zum Sport und dem Wandel zur modernen Metropole: Dortmunder sprechen über das, was ihre Heimatstadt ausmacht. Ab 23.15 halten die Duisburger dagegen. (bis 21.00)


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker