HOME

"Wer wird Millionär?": So verzockte ein Medizin-Student 63.500 Euro bei Jauch

Er vertraute dem Publikumsjoker, doch das stellte sich als riesiger Fehler heraus: "Wer wird Millionär?"-Kandidat Lucas Kötter scheiterte bei Günther Jauch an der 64.000-Euro-Frage. Die hatte es in sich.

WWM-Kandidat Lucas Kötter

Das Publikum brachte ihm kein Glück: WWM-Kandidat Lucas Kötter

Lucas Kötter war auf dem besten Weg zu seinem Traumhäuschen. Der sympathische Medizinstudent aus Lüneburg wollte sich von seinem Gewinn bei Günther Jauch eine Anzahlung auf ein Grundstück im Grünen leisten. 32.000 Euro hatte der "Wer wird Millionär?"-Kandidat am Montagabend in der RTL-Sendung eigentlich schon in der Tasche, spielte sich clever von Fragen zu Frage. Drei Joker hatte er sich aufgespart, da sollte die 64.000-Euro-Frage doch eigentlich kein Problem sein. Doch die hatte es in sich.

Jauch wollte von dem 27-Jährigen wissen: "Wobei hat man - was die Rechtschreibung laut Duden betrifft - die Wahl? A: scheinheilig oder -heilich, B: vertrauensselig oder -seelig, C: abergläubig oder -gläubisch, D: gottgefällig oder -gefellig. Kötter ist sich unsicher. Das Publikum soll helfen. "Ich hoffe, dass die etwas älteren Herrschaften unter den Zuschauern noch ordentlich Rechtschreibung gelernt haben", erklärt der Student zuversichtlich.

"Wer wird Millionär?"-Publikum liegt falsch

Doch 60 Prozent der Zuschauer tippen auf Antwort B: vertrauensselig oder -seelig. Das ist falsch. Kötter eiert herum. Doch den Rat von Günther Jauch, die Antwort abzusichern, schlägt er aus. Stattdessen versucht er im Ausschlussverfahren die richtige Lösung zu finden und kommt zum gleichen Ergebnis wie das Publikum. Ein verhängnisvoller Fehler.

Der Kandidat aus Lüneburg lockt unter der versteinerten Mine von Günther Jauch schließlich B ein - und fällt auf 500 Euro zurück. Richtig wäre Antwort C, abergläubig oder -gläubisch, gewesen. Das hielten nur 30 Prozent der Zuschauer für die richtige Antwort. "Weil Sie das auch falsch dachten, hat sich da eine unheilige Allianz gebildet", erklärt Jauch dem Pechvogel. Kötter muss mit zwei Jokern in der Tasche und 500 Euro nach Hause fahren. Ein bescheidener Beitrag zu seinem Traum vom Haus im Grünen.

mai