VG-Wort Pixel

Emily Blunt und Co. Wegen Fake-Akzent in neuem Film: Irland lacht über Hollywoodstars

Sehen Sie im Video: Wegen Fake-Akzent: Irland lacht über Emily Blunt und Co.




Der Film spielt in Irland, doch ausgerechnet dort haben die Superstars jetzt für negative Publicity gesorgt. Denn im Trailer sind die STimmen der Schauspieler zu hören, die einen irischen Akzent imitieren, – ein Fiasko. Zuerst hatten User in den sozialen Netzen die Versuche der Schauspieler den irischen Akzent zu imitieren mit viel Häme verrissen. Dann stieg auch die Presse darauf ein. Die Journalistin Jennifer Stevens hat ein Ranking der schlechtesten irischen Akzente aller Zeiten erstellt und der Film belegt gleich drei Plätze in der Top 10. Kurios, einer kommt dabei besonders schlecht weg: 50-Shades-of-Grey-Star Jamie Dornan, denn der stammt aus Nordirland und vergeigt seinen Heimatakzent dennoch. Der Aufruhr in Irland ist groß. Selbst Institutionen wir der Flughafen von Dublin beteiligen sich an der Häme. Sie schreiben: „Es gibt eine Mode-Polizei. Eine Grammatik-Polizei. Sogar am Flughafen haben wir eine Polizei. Aber gibt es auch eine Dialekt-Polizei? Wenn ja, dann sollte sie mal lieber jemand anrufen. Immerhin – Irland sieht gut aus.“
Mehr
Eigentlich handelt es sich bei "Wild Mountain Thyme" um eine Romanze. Für viele Iren ist der Film aber eher Comedy. Die irischen Akzente der Darsteller sorgen für Spott. 

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker