VG-Wort Pixel

Julia Roberts als böse Stiefmutter Die "Schneewittchen"-Rolle bleibt zu Hause geheim


Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist die Schönste im ganzen Land? Julia Roberts ist es in der Neuverfilmung von "Schneewittchen" jedenfalls nicht! Die 43-Jährige hat die Rolle der Königin, Schneewittchens böser Stiefmutter. Und Roberts' Kinder dürfen das nicht wissen.

Als fiese Stiefmutter kehrt Julia Roberts in der Verfilmung von Schneewittchen auf die Leinwand zurück. Doch ihren Kindern habe die 43-Jährige nicht verraten, dass sie die Rolle der neidischen Königin übernommen hat.

Die Schauspielerin lebt mit ihrem Ehemann Danny Moder, den siebenjährigen Zwillingen Hazel und Phinnaeus und dem vierjährigen Henry zusammen. Die Kinder seien, wie wohl kaum ein Kind, bei der Disney-Version des Films kein Fan der bösen Königin gewesen. "Ich zeigte ihnen den Film 'Schneewittchen' und sie bekamen Albträume und weinten", sagte Julia Roberts "Access Hollywood".

Der "Pretty Woman"-Star stand gemeinsam mit Lily Collins und Armie Hammer ("The Social Network") für den Film vor der Kamera und ist sich sicher, dass den Zuschauern vor allem die Zwerge des Streifens gefallen werden. "Wir haben keine klassischen Zwerge", enthüllt sie. "Unsere Zwerge haben andere Namen und Persönlichkeiten als die in dem Märchen."

Ihre Filmpartnerin Lily Collins hatte Julia Roberts erst kürzlich für ihre überzeugende Darstellung der bösen Königin gelobt. "Ich habe eine Gänsehaut bekommen. Sie hat die böse Königin einfach brillant gespielt." Abseits der Kameras sei die 43-Jährige bodenständig und nett, vor der Kamera könne sie sich komplett die Rolle der bösen Märchenfigur hineinversetzen.

kave/Bang

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker