HOME

"Cinderella" auf der Berlinale: Aschenputtel sorgt für Hollywood-Glamour

Märchenhaft beendete der Film "Cinderella" am Freitag die Berlinale. Cate Blanchett und Lily James sorgten auf dem Roten Teppich noch einmal für Glanz - und tolle Schuhe.

Zum Abschluss der 65. Internationalen Filmfestspiele in Berlin wurde es am Freitag märchenhaft: Cate Blanchett, Lily James und Helena Bonham Carter glitzerten auf dem Roten Teppich um die Wette. Und nicht nur die Fotografen waren hingerissen, auch das Publikum der ersten Festivalvorführung von "Cinderella" war von dem außer Konkurrenz laufenden Film begeistert.

Computeranimierte Landschaftspanoramen, Pferde mit Mäuseohren, bonbonbunte Zaubereffekte - in Kenneth Branaghs witziger und romantischer Aschenputtel-Verfilmung fehlt es nicht an Kitsch. Doch er überzeugt durch einen großartigen Cast, der in Berlin für jede Menge Wirbel auf dem Roten Teppich sorgte.

Dabei gastierte Cinderella nicht zum ersten Mal auf der Berlinale. Beim letzten Mal wurde sie gar mit dem Goldenen Bären ausgezeichnet. 1951 gewann nämlich Disneys Zeichentrickklassiker in der Sparte "Musikfilm" den Hauptpreis.

"Cinderella" kommt am 12. März in die deutschen Kinos.

Und so präsentierten sich die Stars auf dem roten Teppich

In der neuen "Cinderella"-Verfilmung von Kenneth Branaghs brilliert Cate Blanchett in der Rolle der bösen Stiefmutter. Auch auf dem Roten Teppich bezauberte die Australierin die internationale Presse und trieb den Glamourfaktor der Berlinale kräftig nach oben.

Zwar wird sich wohl ihr Abendkleid nicht um Mitternacht in einen Kartoffelsack verwandeln, aber Lily James, alias Aschenputtel, hatte dennoch mit ihrer Garderobe zu kämpfen. Hilfsbereite Kollegen wie Cate Blanchett waren da von Vorteil.

Allen Erwartungen zum Trotz spielt die britische Schauspielerin Helena Bonham Carter nicht die böse Stiefmutter, sondern die gute Fee. Auf der Premiere hatte sie ihren Spaß mit den Fotografen und schnitt eine Grimasse nach den anderen.

Groß, dunkelhaarig und blauäugig - Richard Madden ist die perfekte Besatzung für die Prinzenrolle. Im wahren Leben ist Schauspielerin Jenna-Louise Coleman seine Cinderella.

Und seine Schuhe glichen weniger einem Cinderella-Traum als vielmehr einem Barbie-Massaker. Modelcoach Jorge Gonzalez stolzierte in dieser eigenwilligen Kreation über den Roten Teppich.

Ellen Ivits