VG-Wort Pixel

Tragödie am Set Alec Baldwin einigt sich mit der Familie von Halyna Hutchins – so geht es mit "Rust" weiter

Alec Baldwin
Alec Baldwin freut sich über die außergerichtliche Einigung mit Halyna Hutchins' Witwer
© Evan Agostini / Picture Alliance
Auf Instagram hat Alec Baldwin verkündet, dass er sich mit Halyna Hutchins' Witwer außergerichtlich einigen konnte. Die Dreharbeiten zu "Rust" sollen schon bald fortgesetzt werden. 

Erst vor Kurzem verkündete Alec Baldwin auf Instagram, dass es in der Zukunft "viele Veränderungen" für ihn gebe. Jetzt offenbarte der Schauspieler, dass er sich mit der Familie der verstorbenen Halyna Hutchins außergerichtlich einigen konnte. 

Alec Baldwin einigt sich mit Halyna Hutchins' Witwer

"Wir sind all jenen dankbar, die zur Lösung dieser tragischen und schmerzhaften Situation beigetragen haben." Es sei allen in erster Linie darum gegangen, was das Beste für Hutchins' Sohn sei, erklärte Baldwin.

Der Witwer der von Baldwin versehentlich erschossenen Kamerafrau, Matthew Hutchins, hatte Baldwin sowie weitere Produzenten Anfang dieses Jahres verklagt. Überraschend ist, dass er selbst jetzt Executive Producer des Westerns "Rust" wird, bei dessen Dreh seine Frau ums Leben kam. 

US-Medienberichten zufolge wird Hutchins – und somit auch sein Sohn – dadurch einen Teil der Einnahmen des Films erhalten. Die Dreharbeiten sollen Anfang kommenden Jahres erneut aufgenommen werden. 

"Herz wurde gebrochen"

Noch immer ist nicht ganz klar, wie es zu dem tragischen Unfall am Set des Westerns "Rust" kommen konnte. Im Oktober vergangenen Jahres erschoss Alec Baldwin die Kamerafrau beim Proben einer Szene.

Ein Ereignis, das auch das Leben des Hollywoodstars nachhaltig verändert habe, sagte er immer wieder. Auf Instagram postete Baldwin kürzlich Fotos seiner Kinder und dankte ihnen für ihre Unterstützung. 

"Mein Herz wurde im letzten Jahr tausendmal gebrochen. Und die Dinge in meinem Leben werden vielleicht nie wieder dieselben sein. Es stehen viele Veränderungen an. Aber meine Familie hat mich am Leben erhalten. Sie sind der Grund, warum ich lebe", schrieb er und verlinkte auch seine Ehefrau Hilaria. 

Baldwin stand nicht nur als (unfreiwilliger) Schütze im Fokus, sondern auch in seiner Rolle als Produzent des Films. Nach dem Unfall wurden Vorwürfe laut, die rigorosen Sparmaßnahmen seien so einschneidend gewesen, dass die Sicherheit am Set nicht gewährleistet werden konnte.

Quellen: Instagram Alec Baldwin / AFP

+++ Lesen Sie auch +++

Das Baldwin-Puzzle: Im Dickicht des kolossalen Versagens – und wie es jetzt weitergeht

Halyna Hutchins: Das ist die Kamerafrau, die von Alec Baldwin am Set erschossen wurde

ls

Mehr zum Thema

Newsticker