VG-Wort Pixel

Anzeige wegen Körperverletzung Nachbar zankt sich mit Justin Bieber


Weil er zu laut und zu schnell mit seinem neuen Ferrari durch die Nachbarschaft brauste, beschwerte sich ein Anwohner bei Justin Bieber. Der reagierte angeblich mit Drohungen und Handgreiflichkeiten.

Streit am Gartenzaun: Ein Nachbar von Justin Bieber hat den kanadischen Popstar wegen Körperverletzung angezeigt. Damit steht dem 19-Jährigen bereits der nächste Ärger ins Haus. Erst kürzlich kehrte er in seine Villa in Los Angeles zurück, nachdem er auf seiner Europa-Tour unter anderem mit Drohungen gegen einen Fotografen sowie einer zweistündigen Verspätung beim Konzert in London negativ augefallen war.

Wie das Promiportal "TMZ.com" berichtet, bestätigte ein Sprecher des Sheriff-Büros von L.A. County, dass der Ankläger den Polizisten von Drohungen gegen seine Person berichtet haben soll. Bieber sei zudem handgreiflich geworden. Anders als zunächst angenommen, entzündete sich der Streit nicht an nächtlichen Partys, die Freunde des Musikers in seiner Abwesenheit feierten. Der Anwohner störte sich angeblich daran, dass Bieber mit seinem neuen Ferrari lautstark durch die Nachbarschaft raste.

Insidern zufolge, die dem Security-Team Biebers nahestehen, habe der Popstar den Nachbarn zwar aufgefordert, das Grundstück zu verlassen. Körperlich übergriffig sei er aber keinesfalls geworden. So sei der verärgerte Nachbar in Begleitung von Securitys von dannen gezogen, während Bieber ins Haus zurückkehrte. Der Vorfall wird momentan noch untersucht.

nw/Bang

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker