HOME

Neue Karriere als TV-Moderator: Arnie macht jetzt den Trump

Nachdem der Republikaner Donald Trump wegen rassistischer Äußerungen gefeuert wurde, soll nun Arnold Schwarzenegger die Show "The Celebrity Apprentice" moderieren. In Hollywood ist nicht jeder begeistert.

Von Andreas Renner, Los Angeles

Donald Trump (r.) gönnt Arnie seinen alten Job: "Mein Freund Schwarzenegger wird es großartig machen und viele Dollars für wohltätige Zwecke sammeln."

Donald Trump (r.) gönnt Arnie seinen alten Job: "Mein Freund Schwarzenegger wird es großartig machen und viele Dollars für wohltätige Zwecke sammeln."

Schauspieler, Gouverneur von Kalifornien, Fernsehmoderator. Arnold Schwarzenegger ist immer wieder für eine Überraschung gut. Der 68-jährige gebürtige Österreicher sucht nach dem Ende seiner politischen Karriere im Jahr 2011 offenbar noch immer nach neuen Herausforderungen. Nachdem seine Rückkehr ins Filmgeschäft bislang eher durchwachsen erfolgreich verlief, versucht sich "Arnie" nun als Moderator der Unterhaltungssendung "The Celebrity Apprentice", einem Ableger des seit 14 Staffeln erfolgreichen Formats "The Apprentice".

In der Reality-Game-Show treten mehr oder weniger bekannte Prominente wie La Toya Jackson, Dennis Rodman oder Khloe Kardashian gegeneinander an, um zu testen, wer den besseren Geschäftssinn hat. Der Gewinner spendet seine Siegprämie an eine wohltätige Organisation seiner Wahl.

"Ich war schon immer ein Fan"

Die Sendung wurde seit 2008 von Immobilien-Milliardär Donald Trump moderiert. Nach seinen abwertenden Äußerungen über Immigranten wurde der republikanische Präsidentschaftskandidat im Juni vom Sender NBC gefeuert. Nun verkündete Produzent Mark Burnett, das Arnold Schwarzenegger ab der Saison 2016/2017 als neuer Moderator und Produzent des Formats tätig wird. "Ich war schon immer ein Fan von 'The Celebrity Apprentice' und der Art und Weise, wie es die Herausforderungen und Triumphe des Geschäftslebens und von Teamwork darstellt", sagt Schwarzenegger.

Donald Trump sieht in Schwarzenegger einen idealen Nachfolger, über Twitter ließ er verlauten, "Mein Freund Schwarzenegger wird es großartig machen und viele Dollars für wohltätige Zwecke sammeln".


In Hollywood nimmt man die Nachricht vom neuen Karriereschritt Schwarzeneggers hingegen mit gemischten Reaktionen auf. Während einige Experten glauben, er wird für satte Quoten sorgen, glauben andere, Schwarzenegger sei wegen seiner eigenen Affären und sexistischem Verhalten gegenüber Frauen in der Vergangenheit nicht unbedingt ein idealer Ersatz für Trump. "Mit Schwarzenegger kommt man vom Regen in die Traufe, man ersetzt einen Macho mit dem nächsten. Er hat wie Trump nicht unbedingt immer den nötigen Respekt für Frauen bewiesen in der Vergangenheit", sagt eine Hollywood-Produzentin, die namentlich nicht genannt werden will.

 

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(