HOME

Auf immer und ewig: Mel C bereut ihre Tätowierungen

Tattoos sind angesagt. Aber was, wenn das Motiv nicht mehr gefällt? Sängerin Mel C möchte jedenfalls die Tinte unter der Haut so schnell wie möglich loswerden. Der Grund dafür ist drei Jahre alt.

Ein Christuskreuz auf dem Oberarm, Blumen auf dem Steiß und ein brennender Vogel im Kreuz: Sängern Melanie "Mel C" Chisholm von den Spice Girls hat sich des Öfteren tätowieren lassen und bereut das zutiefst. Die 38-jährige würde ihrer dreijährigen Tochter Scarlet deshalb vom Tätowieren abraten. "Ich will mir meine eigenen entfernen lassen", erklärt Chisholm im Gespräch mit dem britischen Magazin "Good Housekeeping". "Ich glaube, dass es eine gute Idee, sie für Magazinfotos weg zu retuschieren - ich wünschte, ich könnte das permanent machen lassen."

In dem Interview gab Chisholm auch Einblicke in das Verhältnis zu ihren ehemaligen Bandkolleginnen Mel B, Emma Bunton, Geri Halliwell und Victoria Beckham: "Unsere Freundschaft ist mit dem Alter besser geworden", sagte sie. "Wir haben etwas so einzigartiges geteilt, dass, wenn eine von uns die anderen braucht, wir sofort für sie da sind." Das es trotzdem mal Reibereien gäbe, sei unter Freundinnen aber normal und keine hätte damit sonderliche Schwierigkeiten.

ono/Bang
Themen in diesem Artikel