HOME

Transgender: Aus Olaf wurde Etchika - Box-Promoter Pollex kehrt als Frau zurück

62 Jahre steckte er im falschen Körper: Box-Promoter Olaf Pollex ließ in Thailand eine Geschlechtsangleichung durchführen. Jetzt kehrte er als Etchika Pollex nach Deutschland zurück. Auf Facebook dokumentiert sie den schwierigen Weg.

Etchika Pollex

Aus Olaf Pollox wurde Etchika Pollex: Auf Facebook verkündete die Box-Promoterin stolz ihre Geschlechtsangleichung.

"Es ist das größte Abenteuer in meinem Leben, was ich grade mache, und ich bin mir sehr bewusst darüber, dass die Meinungen sehr unterschiedlich sein werden. Drauf geschissen!" Mit diesen Worten verabschiedete sich der Box-Promoter Olaf Pollex im August 2017 auf Facebook nicht nur in seinen Aufenthalt nach Thailand, sondern von seinem alten Leben. "Ich habe Jahrzehnte lang im falschen Körper gelebt und habe auf alles Rücksicht genommen... nur nie auf mich", schrieb Pollex. Jetzt, mehr als ein halbes Jahr später, kehrte Pollex als Frau zurück nach Deutschland. Aus Olaf ist Etchika geworden.

Pollex ließ in einem Krankenhaus in Bangkok eine Geschlechtsangleichung durchführen. In Thailand gibt es auf Transgender spezialisierte Ärzte mit viel Erfahrung. Pollex unterzog sich mehreren und teilweise sehr schmerzhaften Operationen, zuletzt Anfang Januar 2018, und einer Hormonbehandlung. Ihren Weg zu ihrem neuen Körper dokumentierte Pollex auf ihrem Facebook-Profil.

Den Mut zu haben zu sich zu stehen haben nicht viele Menschen! Ich habe diesen Mut immer besessen und möchte mir da auch...

Gepostet von Etchika Pollex am Montag, 28. August 2017


Ebby Thust gratuliert Etchika Pollex

Sportfunktionäre, Boxer und Fans ließ sie dort an ihrem Weg zur Frau teilhaben. Auf Fotos zeigte sich Pollex als selbstbewusste und mutige Frau, bedankte sich für die Unterstützung und Anteilnahme. Denn entgegen vieler Befürchtungen waren die meisten Kommentare zu ihrer Geschlechtsangleichung positiv. "Ob als Olaf oder Etchika. Du bist ein feiner Mensch und hast immer meinen vollsten Respekt. Lebe Dein Leben und die die die Nase rümpfen kannst du getrost aussortieren", schrieb Box-Promoter Ebby Thust.

Pollex zeigte sich gerührt. "Ich möchte mich bei all den Menschen bedanken, die mir so viel Zuspruch und Mut gemacht haben. Ich verneige mich vor euch für eure Toleranz und euer Mitgefühl", schrieb sie und machte klar, dass sie auch weiterhin im Boxsport arbeiten möchte: "Ich werde im nächsten Jahr wieder einige Box Veranstaltungen durchführen und habe mir vorgenommen, mit all meiner Leidenschaft für den Boxsport wieder voll dabei zu sein", kündigte Pollex an.

Pollex erfolgreich als Box-Promoterin

Obwohl sie ihren Berliner Boxstall erst 2014 gründete, gehört Etchika Pollex mit ihrer Pollex Box Promotion GmbH zur festen Größe in der deutschen Boxszene. Zu ihren Schützlingen gehört Ausnahmetalent Jan Meiser, den der Tagesspiegel liebevoll den "Muhammad Ali von Hellersdorf " taufte.


mai
Themen in diesem Artikel