HOME

Bee-Gees-Sänger: Robin Gibb angeblich an Leberkrebs erkrankt

Bereits im Frühjahr ließ sich Robin Gibb wegen starker Unterleibsschmerzen ärztlich behandeln. Wie britische Medien am Sonntag berichteten, soll der Bee-Gees-Sänger eine traurige Diagnose erhalten haben: Leberkrebs.

Bee Gees-Sänger Robin Gibb ist einem Zeitungsbericht zufolge an Krebs erkrankt. Bei dem 61-Jährigen sei vor einigen Monaten Leberkrebs diagnostiziert worden, berichtete der britische "Sunday Mirror" am Sonntag. Gibb sei vergangene Woche nach einem Notruf aus seinem Haus in Westengland ins Krankenhaus eingeliefert worden.

Robins Zwillingsbruder Maurice war 2003 an einem Darmverschluss gestorben. Unter eben jenem Verdacht war Robin Gibb im Frühjahr ins Krankenhaus eingeliefert worden. Er klagte über starke Unterleibsschmerzen. Ein Darmverschluss konnte allerdings nicht festgestellt werden. Dafür stand nur kurze Zeit später die Diagnose "Leberkrebs" fest.

Gemeinsam mit ihrem älteren Bruder Barry bildeten die Zwillinge die Popband Bee Gees. In den 60er und 70er Jahren haben sie mit Songs wie "Stayin' Alive" und "Massachusetts" weltweit die Charts erobert. Zu einer wahren Legende wurde ihr Soundtrack zu dem Film "Saturday Night Fever" mit John Travolta. Im Laufe ihrer Karriere verkauften die Bee Gees über 200 Millionen Platten.

kgi/AFP / AFP
Themen in diesem Artikel