HOME

Beerdigung von Whitney Houston: Kevin Costner will Grabrede halten

Im Film "Bodyguard" spielten Kevin Costner und Whitney Houston ein Liebespaar. Auch nach den Dreharbeiten verband die beiden eine tiefe Freundschaft. Jetzt will Costner auf der Beerdigung der Sängerin eine Grabrede halten.

Sie standen 1992 gemeinsam für den Film "Bodyguard" vor der Kamera. Jetzt will Kevin Costner seiner verstorbenen Kollegin Whitney Houston die letzte Ehre erweisen. Nach Informationen des "People"-Magazins wird Costner ihre Beerdigung besuchen und eine Grabrede halten.

Nach den gemeinsamen Dreharbeiten verband den 57-jährigen Schauspieler und die Sängerin eine tiefe Freundschaft. Costner gehört zu den wenigen geladenen Gästen, die bei der Beerdigung anwesend sein dürfen. Aber auch Aretha Franklin, Stevie Wonder, Dionne Warwick, Alicia Keys und Houstons Plattenproduzent Clive Davis werden dabei sein, wenn die Pop-Ikone, die am 11. Februar verstarb, zur letzten Ruhe gebettet wird.

Die Trauerfeier findet am Samstag, den 18. Februar, in Houstons Geburtsstadt Newark in New Jersey statt und wird live im Internet übertragen. Im Anschluss wird die Sängerin neben ihrem Vater John Russell Houston auf dem Fairview Cemetery im nahegelegenen Westfield beigesetzt.

kgi/Bang