VG-Wort Pixel

Ben Affleck und Jennifer Garner Böse Trennungsgerüchte werden immer lauter


Angeblich kriselt es heftig zwischen Ben Affleck und Jennifer Garner, die Hollywood-Ehe soll kurz vor dem Aus stehen. Nun zeigte sich das Paar in der Öffentlichkeit - und heizt die Gerüchte weiter an.
Von Frank Siering, Los Angeles

Die Schlagzeilen der amerikanischen Regenbogenpresse überschlugen sich in dieser Woche. "Affleck & Garner – 150 Millionen Dollar Scheidung", "Ben Affleck (42) verzockt seine Ehe", "Jennifer Garner schon ausgezogen". Bei solcher Negativ-Presse müssen die Manager des scheinbar angeschlagenen Hollywood-Power-Paares schnell Schützenhilfe leisten.

Und so tauchte ein grummeliger und längst nicht mehr in Batman-Form befindlicher Affleck zusammen mit seiner ebenso traurig dreinschauenden Ehefrau Garner (43) nach Wochen der gemeinsamen öffentlichen Foto-Abstinenz plötzlich – und für die Paparazzi wunderbar in Szene gesetzt – gemeinsam in "freier Wildbahn" auf.

Trennung vor dem zehnten Jahrestag?

Mit dabei die beiden Töchter, Violet (9) und Seraphina (6) des Paares. Zusammen marschierte die "glückliche" Familie nach der Schule zum Eisschlecken ins kalifornische Brentwood. Als sei die Welt total in Ordnung und die vielen bösen Geschichten um die angebliche Ehekrise frei erfunden,

Auffallend aber auch bei diesem "Familienausflug": Garner und Affleck gingen nicht gerade liebevoll miteinander um, stattdessen kümmerte sich jedes Elternteil um ein Kind und tauschten nur einige Wortfetzen aus.

Am 29. Juni feiert das Paar seinen zehnten Hochzeitstag. Nach diversen Berichten will Affleck angeblich noch vor diesem Datum seine offizielle Trennung von Garner - der Mutter seiner drei Kinder - ankündigen.

So hatte es schon Tom Cruise mit Nicole Kidman gehandhabt. In Kalifornien hat der besser verdienende Ehepartner erhebliche finanzielle Nachteile, sollte die Trennung die Zehnjahres-Grenze überschreiten.

Beid ean Film-Sets unterwegs

Fest steht auch, dass sich Garner und Affleck in nächster Zeit kaum sehen werden. Garner wird in Montreal die Komödie "Nine Lives" drehen und Affleck ist noch nicht fertig mit seinen Dreharbeiten für "Batman vs Superman". Auch das hat im übrigen für Stirnerunzeln gesorgt, war es doch Garner, die in jüngster Vergangenheit immer wieder betont hatte, "dass nur ein Ehepartner arbeitet, damit der andere auf die Kinder aufpassen kann".

Die Schauspielerin scheint ihre Meinung geändert zu haben. Vielleicht auch, weil sie keine Lust mehr hat, ständig zuhause zu sitzen und auf ihren Ehemann zu warten.

Affleck hingegen hat scheinbar auch gegen eine weitere goldene Regel im Hause Affleck/Garner verstoßen. Angeblich wurde "Batman" in jüngster Zeit wieder häufiger am Pokertisch in diversen Casinos entdeckt. Dabei hatte der zur Spielsucht neigende Superstar seiner Frau doch hoch und heilig versprochen, mit dem Zocken aufzuhören.


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker