HOME

Brad Pitt: Geburtstagsparty mit Familie in Las Vegas

Kaum zu glauben, aber wahr: Brad Pitt ist schon 48 Jahre alt geworden. Der "Moneyball"-Star feierte seinen Geburtstag mit Lebenspartnerin Angelina Jolie und den sechs gemeinsamen Kindern in Sin City. Für die Familie geht ein finanziell erfolgreiches Jahr zu Ende.

Von Frank Siering, Los Angeles

Sie mischten sich unter das normale Volk, saßen auf Klappstühlen in der zweiten Reihe und hatten keinerlei Extrawünsche. Der "Brangelina"-Clan besuchte am Wochenende den Cirque du Soleil in Las Vegas. Auf dem Programm: "Michael Jackson: The Immortal".

Die Tickets waren ein Geschenk von Angelina Jolie an Brad Pitt. Der feierte nämlich am Sonntag seinen 48. Geburtstag und hatte sich schon seit längerem einen Besuch im Cirque du Soleil gewünscht.

Der Familienausflug ­- alle sechs Kinder saßen mit im Publikum - machte dem Geburtstagskind offensichtlich enorm viel Spaß. Als die Künstler auf der Bühne Jacksons "Thriller" anstimmten, war Pitt kaum noch auf seinem Sitz zu halten.

Ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk

Für Pitt und Jolie war der Familienausflug auch ein erstes Weihnachtsgeschenk. In der angemieteten Luxussuite (4500 Dollar die Nacht) im Four-Seasons-Hotel stieß das Paar anschließend mit Champagner auf ein finanziell und privat sehr erfolgreiches Jahr an.

Laut Forbes nahmen "Brangelina" 2011 gemeinsam 50 Millionen Dollar ein. Jolie gehörte demnach auch in diesem Jahr zu den bestbezahlten Schauspielerinnen der Welt - und das, obwohl sie im abgelaufenen Jahr - außer für noch kommende Projekte - selbst kaum vor der Kamera gestanden hat, sondern in "Kung Fu Panda 2" vor allem durch ihre Stimme glänzte.

Pitt war mit "Moneyball" erfolgreich. In der vergangenen Woche brachte der Film dem Geburtstagskind eine Golden-Globe-Nominierung ein. Sein zweiter Streifen, "Tree of Life", bekam zwar wohlwollende Besprechungen von den Kritikern, fand allerdings sehr schnell den Weg von der Kinoleinwand in die Videothek.

Erfolg im Immobiliengeschäft

Inmitten der Immobilienkrise in den USA bewies das vorweihnachtliche Geburtstagskind ebenfalls ein glückliches Händchen.

Talkshow-Queen Ellen DeGeneres und Ehepartnerin Portia De Rossi kauften am Wochenende kurz vor dem Jahressteuerabschluss das Strandhaus von Pitt in Malibu, das er kurz nach seiner Scheidung von Jennifer Aniston erstanden hatte. DeGeneres und De Rossi bezahlten zwölf Millionen Dollar für den Bungalow mit Tennisplatz und Privatstrand.

Die Weltenbummler Pitt und Jolie haben bisher übrigens nicht verraten, wo sie das Heilige Fest feiern werden. Es deutet allerdings alles darauf hin, dass das Paar den Weihnachtsbaum in diesem Jahr in Los Angeles aufstellen wird. Hier besitzen sie diverse Häuser - und der Flug von Las Vegas nach L.A. dauert nur knappe 45 Minuten. Von daher könnte die Großfamilie rechtzeitig zum Geschenkeauspacken am 25. Dezember in die Stadt der Engel einfliegen.

  • Frank Siering