HOME

Brad Pitt: Vorsicht vor dem Nackedei

Nackt Sonnenbaden scheint das neueste Hobby hochpreisiger Hollywoodstars zu sein. Darüber freuen sich die Paparazzi, deren aktuelles Opfer Brad Pitt schon die Anwälte konsultiert.

Was tut man nicht alles für nahtlose Bräune? Lässt Bikiniträger nutzlos um die Hüften baumeln, kauft Badeanzüge die angeblich hundert Prozent UV-durchlässig sind, und legt sich schon mal nackt auf den heimischen Balkon. Da unterscheidet sich Hausfrau nicht von Hollywood-Star, wie prominente Fälle belegen. So hat Brad Pitts Anwalt John Lavely nun diverse Redaktionen amerikanischer Zeitungen und Magazine vorsorglich mit Drohschreiben bombardiert, nachdem Fotos aufgetaucht waren, auf denen der Star nackt beim Sonnenbaden zu sehen ist. Der Internet-Dienst IMDb berichtet, dass der Schauspieler hüllenlos auf seinem Balkon lag, als ein unbekannter Paparazzo ihn ablichtete. Jede Zeitschrift, die eine Veröffentlichung wagen sollte, werde mit einer Anzeige rechnen müssen.

Erst vor wenigen Wochen hatte Pitts Exfrau Jennifer Aniston ein ähnliches Problem: Sie sonnte sich oben-ohne auf ihrer Terrasse in den Hollywood Hills, wurde dabei ebenfalls fotografiert, doch eine Invasion ihrer Anwälte konnte die Publikation der Bilder bisher verhindern.

pie