HOME

BRITNEY SPEARS: Halbes Jahr Urlaub für Britney

Das Bühnenleben ist hart und deshalb braucht Sängerin Britney Spears jetzt erstmal eine Pause. Sechs Monate wird diese Auszeit dauern.

Die US-Popsängerin Britney Spears will eine sechsmonatige Bühnenpause einlegen. »Britney hat vier Jahre lang hart gearbeitet und macht nun eine Pause«, teilte Spears Agentin Lisa Kasteler am Donnerstag mit. »Das Mädchen hat härter gearbeitet als irgendjemand sonst in dem Geschäft.« Kasteler wies Gerüchte zurück, wonach der Grund für die Auszeit Erschöpfung und Liebeskummer seien. Spears sei derzeit glücklich und wolle keineswegs »zu ihrer Mammi nach Hause laufen«, um sich dort trösten zu lassen. Spears werde in den kommenden Monaten reisen, neue Stücke schreiben und Zeit mit ihrer Familie und ihren Freunden verbringen.

Wutausbruch und Liebeskummer

Spears war Ende Juli auf der letzten Station ihrer Welt-Tournee in Mexiko-Stadt von ihren Fans ausgebuht worden, weil sie das Konzert wegen eines Sturms vorzeitig abbrach. Auch bei ihrer Ankunft in Mexiko-Stadt hatte Spears für negative Schlagzeilen gesorgt. Bei der Fahrt vom Flughafen zeigte sie Fotografen den Mittelfinger. Später begründete sie die obszöne Geste mit einem Wutausbruch, weil Fotografen so nah an ihren Wagen heran gekommen seien, dass es beinahe zu einem Unfall gekommen sei. Medien hatten berichtet, die 20-jährige Spears leide noch immer unter ihrer Trennung vom Sänger der Boygroup ?N sync, Justin Timberlake. Die beiden hatten sich im März getrennt.

?N Sync-Sänger ins All

Für den Bandkollegen von Justin Timberlake, den ?N Sync-Sänger Lance Bass, fangen unterdessen »himmlische« Zeiten an. Sein geplanter Weltraumflug ist offenbar fast unter Dach und Fach. Wie eine Sprecherin der US-Raumfahrtbehörde NASA in Cape Canaveral mitteilte, steht der Popstar kurz vor dem Abschluss seiner Gespräche mit den russischen Behörden. Die NASA bereite bereits ein einwöchiges Training für Bass und seine Crew Ende des Monats in Houston vor.

Jüngster Weltraumtorist

Bass? Flug zur ISS ist für den 28. Oktober geplant. Der Sänger nahm bereits an einem Trainingsprogramm der russischen Raumfahrtbehörde teil. Der 23-Jährige wäre der dritte Weltraumtourist und zugleich der bisher jüngste Mensch im All. Der zweite Weltraumtourist, der Südafrikaner Mark Shuttleworth, kehrte im Mai zur Erde zurück. Er soll für die Reise rund 20 Millionen Dollar bezahlt haben.