HOME

Mexikos neuer Präsident will Nationalgarde im Drogenkrieg

Mexiko-Stadt - Mexikos künftiger Präsident Andrés Manuel López Obrador will für den Kampf gegen die mächtigen Drogenkartelle eine 50 000 Mann starke Nationalgarde ausheben. Die neue Truppe soll sich am Vorbild der spanischen Polizeieinheit Guardia Civil und der französischen Gendarmerie orientieren und von den Streitkräften ausgebildet werden. Menschenrechtler kritisieren die zunehmende Militarisierung des Kampfs gegen die Verbrechersyndikate in Mexiko.

Migranten campieren im Stadion von Querétaro

Tausende Migranten aus Zentralamerika erreichen mexikanische Stadt Querétaro

Migranten aus Mittelamerika ziehen weiter Richtung USA

Migranten unterwegs in der U-Bahn von Mexiko-Stadt

Hunderte Migranten ziehen von Mexiko-Stadt in Richtung USA weiter

Migranten in Mexiko

Migranten wandern weiter

Trump verschärft Regelungen für Asylsuchende an US-Südgrenze

Mittelamerikanische Migranten

Migranten-Karawane

Tausende Mittelamerikaner beantragen Asyl in Mexiko

Mittelamerikanische Migranten

Marsch Richtung US-Grenze

Mittelamerikanische Staaten wollen gegen Migranten vorgehen

Auf dem Dach eines Polizeiwagens blinkt das Blaulicht
+++ Ticker +++

News des Tages

Vermisster Zeuge sitzt drei Tage tot auf Toilette des Kieler Amtsgerichts

Torre Reforma

Auszeichnung

Hochhauspreis für «Torre Reforma» in Mexiko-Stadt

Titelkampf

Formel 1

Kampf um den Team-Titel: Mercedes in der Ferrari-Flugbahn

Wahlurne in Monterrey

López Obrador stoppt Weiterbau des neuen Flughafens in Mexiko-Stadt

Triumph

Weltmeister Formel 1

Hamiltons Blick gen Himmel - Vettels Verneigung

Gratulation

Großer Preis von Mexiko

Fairer WM-Verlierer Vettel: Hamilton war einfach besser

Champion

Formel-1

Hamilton erneut vorzeitig Weltmeister: Rang vier reicht

Lewis Hamilton zum fünften Mal Formel-1-Weltmeister

Ecclestone gibt Ferrari Schuld an Vettels Leistungsabfall

Lewis Hamilton

Vorschau

Darauf muss man achten beim Großen Preis von Mexiko

Formel 1: Red Bull dominiert, Vettel von Startplatz vier

Daniel Ricciardo

Red Bull dominiert

Vettel nur von Startplatz vier neben Hamilton

Mexikanische Polizei stoppt Migranten-Karawane

Auf dem Weg in die USA

Nach illegalem Grenzübertritt

Mexiko bietet Migranten Hilfe an - Trump bleibt hart

Sebastian Vettel

Formel 1

Kampf um Mexiko-Pole: Vettel vor allem gegen Red Bull

Mexiko bietet Migranten Arbeit und Hilfen an

Training

Autódromo Hermanos Rodriguez

Verstappen dominiert Trainingsauftakt in Mexiko