VG-Wort Pixel

Nach OP ihres Vaters Zurück in der Psychiatrie: Sorge um Sängerin Britney Spears

Die Sängerin benötigt psychiatrische Behandlung
Britney Spears befindet sich derzeit in einer psychiatrischen Klinik.


Erst vor kurzem hat die Sängerin ihre neue Las Vegas-Show auf unbestimmte Zeit pausiert, um mehr Zeit für ihren Vater Jamie zu haben.


Aufgrund eines Dickdarmdurchbruchs muss der 66-Jährige im Dezember letzten Jahres notoperiert werden.


28 Tage liegt Jamie im Krankenhaus, die Genesung scheint nur langsam voranzugehen.


Die Krankheit ihres Vaters scheint Britney so schwer zu belasten, dass sie sich laut Promi-Portal "TMZ" in eine Klinik einweisen lässt.


Bereits im Februar 2007 leidet Britney nach dem Tod ihrer Tante an psychischen Problemen und rasiert sich ihren Kopf kahl.


Nur wenige Wochen später begibt sich die heute 37-Jährige in eine psychiatrische Klinik.


Im selben Jahr verliert die Sängerin das Sorgerecht für ihre zwei Söhne an ihren Ex-Ehemann Kevin Federline und wird kurz darauf in eine Entzugsklinik eingeliefert.


Nach diesem Vorfall bekommt Vater Jamie Spears die finanzielle Vormundschaft über die Sängerin, welche er auch heute noch besitzt.


Die psychiatrische Behandlung von Britney soll einen Monat dauern.
Mehr
Britney Spears hat sich laut amerikanischen Medienberichten in die Psychiatrie einweisen lassen. Der Grund: Ihrem Vater geht es derzeit schlecht und die Sängerin könne damit nicht umgehen.

Britney Spears habe sich laut dem amerikanischen Promi-Portal "TMZ" in die Psychiatrie einweisen lassen. Die 37-Jährige könne nicht damit umgehen, dass ihr Vater Jamie Spears mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen habe. Dem Portal "New York Daily News" zufolge hatte der 66-Jährige einen Dickdarm-Durchbruch und musste notoperiert werden. Er hatte zuvor schon zwei Operationen und auch da sei es schon zu Komplikationen gekommen.

Um für ihren Vater da zu sein, ließ sie bereits Anfang des Jahres ihre erfolgreiche Las-Vegas-Show pausieren und nahm sich eine unbefristete berufliche Auszeit. Auf ihrem Instagram-Account schrieb sie im Januar: "Mein Vater wäre fast gestorben. Wir sind alle sehr dankbar, dass er überlebt hat, aber es liegt noch ein langer Weg vor ihm."

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Britney Spears erhält Zuspruch von ihrem Partner

Laut dem Portal "TMZ" wolle die Sängerin 30 Tage in der Klinik bleiben. Ihre Söhne Sean und Jayden sollen solange bei ihrem Vater Kevin Federline bleiben, heißt es. Auf Instagram postete die 37-Jährige zudem einen positiven Spruch, der besagt, man müsse sich immer mal wieder Zeit für sich nehmen. "Verliebe dich darin, dich um dich selbst zu kümmern", schrieb Britney Spears dazu. Auch ihr Partner Sam Asghari veröffentlichte einen Spruch auf seinem Account: "Es ist keine Schwäche, es ist ein Zeichen absoluter Stärke. Die Leute sollten davon nur inspiriert sein. Ich bin es zumindest." Klingt, als beziehe er sich damit auf die Einweisung seiner Partnerin Britney Spears. 

Beruflich läuft es derzeit gut für die "Pop-Prinzessin". Nach ihrer erfolgreichen Show in Las Vegas konnte sich die Sängerin einen Traum erfüllen: Es wird noch in diesem Jahr eine Musical-Komödie mit den Popsongs der 37-Jährigen geben. "Once Upon A One More Time" lautet der Titel des Stücks. Am 13. November 2019 soll es in Chicago Premiere feiern. Ab Anfang 2020 soll es dann sogar am legendären Broadway in New York aufgeführt werden.

Verwendete Quellen:TMZ / Dailymail / Instagram Britney Spears

Nach OP ihres Vaters: Zurück in der Psychiatrie: Sorge um Sängerin Britney Spears
maf

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker