HOME

Liebescomeback der Wulffs: Die deutschen Kennedys auf dem Weg zur Weltherrschaft

Darüber freuen sich Millionen Deutsche: Christian und Bettina Wulff haben sich wieder lieb. Jetzt wollen sie erneut das First Couple werden. Dem stern liegt ihr geheimer Acht-Stufen-Plan vor.

Eine Satire von Carsten Heidböhmer

Die Wulffs haben sich wieder lieb - und mit ihnen freuen sich 80 Millionen Deutsche

Die Wulffs haben sich wieder lieb - und mit ihnen freuen sich 80 Millionen Deutsche

Die Briten haben ihre Royals, die Amerikaner immerhin die Kennedys. Und wir? Wir haben die Wulffs! Ein sympathisches Paar, das die Bodenständigkeit von Großburgwedel mühelos mit dem Jet-Set-Leben und einem Besuch beim Emir verbinden kann. Als sie sich trennten, wurde Deutschland endgültig zur Merkel-Republik, anstelle des Wulffschen Glamours herrschte fortan Alternativlosigkeit und Vernunft. Es wurde zum Land der hängenden Mundwinkel.

Doch das ist vorbei: Die Wullfs haben sich wieder lieb. Jetzt nehmen sie einen erneuten Anlauf an die Spitze des Staates. In acht Schritten wollen sie das Land und die Herzen der Menschen zurückgewinnen.

Das Heim der Familie Wulff in Großburgwedel

Das Heim der Familie Wulff in Großburgwedel

1. Sie kaufen ihr Haus in Großburgwedel zurück

Mit der Finanzierung des Eigenheimes fing das ganze Ungemach an: Nachfragen über die Rechtmäßigkeit des Kredits brachten die Affäre Wulff ins Rollen, die letztlich zu seinem Rücktritt als Bundespräsident führte. Es folgte die Trennung und, als trauriger Höhepunkt: der Verkauf des Klinker-Prachtbaus in Großburgwedel. Doch jeder hat eine zweite Chance verdient: Frisch vereint können die Wulffs nun ihr Heim zurückerwerben.

2. Sie ziehen wieder ins Schloss Bellevue

Am 30. Juni 2010 wurde Christian Wulff zum Bundespräsidenten gewählt. Für die Dauer von fünf Jahren. Seine Amtszeit läuft also noch eine Weile. Zumindest bis zum 30. Juni 2015 sollten die Wulffs das komfortable Schloss beziehen. Dass da derzeit jemand wohnt, sollte das Glamour-Paar nicht weiter stören: Wenn die deutschen Kennedys anrücken, muss der Prediger aus dem Osten in einen Seitenflügel weichen. Überhaupt Gauck: Was soll man von einem Präsidenten halten, den Jürgen Trittin erfunden hat? Keine Frage: Christian Wulff ist der legitime Amtsinhaber, der nur eine Zeitlang verhindert war. Wie seinerzeit König Richard Löwenherz.

3. Sie drehen die Reality-Show "Betty & Krischi in Love"

Nachdem sie Haus und Amt zurückerobert haben, steht der wichtigste Teil auf dem Programm: Die Wulffs müssen die Herzen der Menschen zurückerobern. Und wie lässt sich dieses Ziel besser erreichen als mit einer Fernseh-Show. Ähnlich wie Sarah Connor, die durch das Reality-Format "Sarah & Marc in Love" zur Proll-Chanteuse der Herzen aufstieg, können die Wulffs ihren Ruf als deutsche Kennedys festigen. Wenn Krischi samstags den Rasen mäht und Betty in Jogginghose vor dem Fernseher liegt und "Sportschau" guckt, dürften Spitzenquoten garantiert sein.

4. Pärchenabende mit den Maschmeyers

Natürlich steht auch eine Rückkehr in die Hannoveraner High Society auf der Agenda. Die Wulffs können sich auf tolle Pärchen-Abende bei VeroniCArsten freuen - wie sich die Maschmeyers gerne nennen. Dazu legt Carsten die neue Scheibe der Scorpions auf, später schauen sie sich noch die neueste Sat.1-Schmonzette von Vroni an. Geht noch mehr Glamour?

5. Sie spielen Telefonstreiche

Beim ersten Mal hat es mit der Beziehung nicht geklappt. Vielleicht bräuchte es ein gemeinsames Hobby, um mehr Zeit miteinander zu verbringen. Da Christian Wulff damit schon einige Erfahrung hat: Wie wäre es, prominente Zeitgenossen anzurufen und ihnen Telefonstreiche zu spielen? Gut, bei Kai Diekmann ist der Schuss damals nach hinten losgegangen. Aber der Weltpolitik könnte Wulff erfrischende Impulse geben. Etwa, indem er Wladimir Putin anruft und ihn anbellt: "Dann können wir entscheiden, wie wir die Dinge sehen und dann können wir entscheiden, wie wir den Krieg führen." So kommt endlich mal wieder Stimmung in die Bude.

6. Bobby-Car-Rennen mit der ganzen Familie

Auch der Nachwuchs will bespaßt werden. Jungs lieben Autorennen. Warum soll das silberne Bobby Car, das Wulff einst so viel Kummer bereitete, ungenutzt in der Ecke rumstehen? Leander und Linus werden sich bestimmt einen Ast freuen, wenn Papa und Mama mit ihnen am Wochenende die Kartbahn besuchen und irre Rennen fahren.

7. Sie eröffnen eine Saftbar

First Lady zu sein - das allein füllt eine Klassefrau wie Betty nicht aus. Außerdem möchte sie, dass ihr Christian immer glücklich ist. Was also tun? Klare Antwort: Sie eröffnen eine Saftbar. Damit könnten sie zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen: Denn wie Bettina beim Wulff-Prozess sagte: "Wenn er es krachen lassen will, bestellt er Bananensaft."

8. Den Sylt-Urlaub bargeldlos bezahlen

Was gab das damals für ein Ärger um ein paar Urlaubstage auf der Nordseeinsel Sylt. Und das alles nur, weil Wulff die Kosten für die Übernachtung bar erstattet haben wollte, mit Geld, das von Bettinas Mutter stammte. Vorbei, vergessen. Das frisch vereinte Paar hat sich inzwischen über die Vorzüge des bargeldlosen Bezahlens aufklären lassen. Bei der nächsten Übernachtung im schicken "Hotel Stadt Hamburg" kann Christian lässig seine Kreditkarte aus der Hose ziehen.

Da er inzwischen als Anwalt eigenes Geld verdient, kann er sogar sagen: Und Schwiegermama hat keinen Cent dazubezahlt!

Mitarbeit: Niels Kruse