HOME

Christine Neubauer: Vollweib ja, aber doch nicht drall

Sie gilt als üppig und natürlich, als eine der wenigen Schauspielerinnen mit normalen Körpermaßen. Nun gesteht Christine Neubauer, dass auch sie lange unter Essstörungen litt.

Fernsehschauspielerin Christine Neubauer (43, "Geierwally", "Die Frau des Heimkehrers") hat als junge Frau unter Essstörungen gelitten. "Ich war fünfzehn Jahre lang diätsüchtig", sagte sie der "Bild am Sonntag". "Als das losging war ich 15 oder 16 Jahre alt und überhaupt nicht dick. Auf Bildern aus dieser Zeit habe ich die perfekte Jungmädchenfigur. Und empfand mich trotzdem als zu fett."

Nur während einer Diät habe sie sich wohl gefühlt. Erst als sie mit 30 schwanger wurde, habe sie die Sucht überwunden. Jetzt könne sie mit dem Etikett "Vollweib" leben, mit dem der Drallen aber nicht: "Ich trage Kleidergröße 38 und finde es ziemlich pervers, so was als drall zu bezeichnen. Wenn ich schon drall bin, was ist dann jemand mit Größe 40? Geplatzt? Oder was?".

DPA / DPA
Themen in diesem Artikel