HOME

Die Englische Nationalmannschaft: Schneideraufstand wegen italienischem WM-Ausstatter

Statt im Londoner Schnitt und hoher Taille fährt die englische Nationalmannschaft lieber in Designer-Anzügen von Armani zur WM. Soviel Liebe zu Italien passt den englischen Herrenschneidern gar nicht.

Die Entscheidung für Georgio Armani als WM-Ausstatter der englischen Fußball-Nationalmannschaft hat bei Londons Herrenschneidern für Verärgerung gesorgt. Mehrere Maßschneider aus der Kleidermacher-Straße Savile Row beklagten sich am Freitag darüber, dass kein Engländer die Fußballer einkleiden darf. Der Schneider Simon Cundy sagte dem "Daily Mirror": "Das englische Team sollte englisch aussehen. Die Italiener haben kein Gefühl für den Londoner Schnitt mit seiner hohen Taille und seinen natürlicheren Schultern."

Bei der bevorstehenden WM tritt die englische Nationalmannschaft erstmals in der Kleidung eines ausländischen Modemachers auf. Die Maßanzüge werden in den nächsten Tagen angefertigt. Dazu tragen die Kicker um Kapitän David Beckham weiße Hemden, blaue Krawatten und braune Schuhe. Außerdem gibt es für jeden Spieler Manschettenknöpfe, auf denen die eigene Rückennummer steht. Zum Preis von umgerechnet knapp 3000 Euro ist die Ausstattung auch für Fans zu kaufen.

DPA / DPA
Themen in diesem Artikel