HOME

Die Welt in Listen: Die besten Tweets von Boris Becker

Gerade macht er mit den Liebesenthüllungen in seinem neuen Buch Schlagzeilen: Wer die Welt von Boris Becker verstehen will, muss sich nur seinen Twitter-Account anschauen. Beckers Beste.

Von Ingo Scheel

Plauzen-Fotos, krude Lebensbeichten, eine neue Autobiografie, die ihren buckligen Schatten vorauswirft - dort, wo einst Vorhände die Grundlinie entlang peitschten, die Pokale im Dutzend gesammelt wurden, wo das deutsche Tennis sich auf immer in Wimbledon und dem Rest der Welt in die Geschichtsbücher einschrieb, ist das Lichtlein runtergedimmt. Boris Becker und das wirkliche Leben - es mutet an wie eins seiner Turniere auf den Ascheplätzen der Welt. Er probiert und probiert und probiert - für einen Triumph reicht es aber nie.

Wer dem Becker von heute auf die Spur kommen will, der klickt auf dessen Twitterpage. Boris als Bilanzierer, als Bewunderer, als Beckers Bester eben. Selten wird an der 140-Zeichen-Grenze gekratzt. Wozu ausführlich werden, wenn es reduziert geht. Tweets, so wunderbar schlicht wie Warhols Campbell-Dose, wie Konfuzius‘ Weisheiten, wie das Tattoo am Unterarm eines Zweitliga-Fußballers. Hier sind einige der schönsten:

Themen in diesem Artikel