HOME

Eastwood-Film "J. Edgar": DiCaprio schwärmt von "Dirty Harry"

Leonardo DiCaprio ist ab dem 16. Februar in dem neuen Eastwood-Film "J. Edgar" zu sehen. Die Dreharbeiten mit dem Star hat der 36-Jährige offenbar sehr genossen. Auch wenn Eastwood zunächst an DiCaprios Eignung zweifelte.

Er ist selbst ein Megastar, doch die Zusammenarbeit mit Kinolegende Clint Eastwood war auch für Leonardo DiCaprio etwas Besonderes. Der 36-Jährige stand für den neuen Eastwood-Film "J. Edgar" vor der Kamera. Die Zusammenarbeit werde ihm in Erinnerung bleiben, sagte der Schauspieler gegenüber "USA Today". "Er ist sehr treu. Er arbeitet noch immer mit derselben kleinen Crew, mit der er schon seit Jahren arbeitet", so DiCaprio. "Das hilft einem dabei, unglaublich schnell voranzukommen."

Er selbst sei eigentlich ein Typ, "der manchmal ziemlich viele Einstellungen benötigt." Trotzdem hätte er aber nie das Gefühl gehabt, eine Szene wiederholen zu müssen. "Man fühlt sich in seinen Händen auf künstlerische Art sicher", schwärmte DiCaprio über die Arbeit seines Regisseurs.

Eastwood selbst hatte nach eigenen Angaben zunächst gezweifelt, ob DiCaprio die richtige Besetzung für die Rolle des ehemaligen CIA-Chefs J. Edgar Hoover sei. "Er ist ein guter Junge, aber für mich ist inzwischen jeder ein Kind", erklärte der 81-Jährige. "Das Alter richtig hinzubekommen, damit wir ihn älter oder jünger machen könnten, war wichtig." Er sei sich nicht sicher gewesen, ob DiCaprio alt genug aussehen würde. "Aber er hat fünf Stunden im Stuhl der Maske gesessen, wenn wir das Make-up gemacht haben. Er ist ein Profi."

In den USA nahm Eastwoods Film an den ersten Tagen 11,5 Millionen Dollar ein. Der als Oscar-Anwärter gehandelte Streifen war in einer kleineren Zahl von Kinos angelaufen. Ab Mitte Februar ist "J. Edgar" auch in Deutschland zusehen.

cjf/Bang/DPA / DPA