VG-Wort Pixel

Schauspieler "Ich bin ganz der, der ich bin": Elliot Page wird erster Trans-Mann auf Cover der "Time"


Der kanadische Schauspieler Elliot Page ist der erste Transgender-Mann, der jemals auf dem Cover der "Time" erschienen ist. Page hatte vergangenes Jahr sein öffentliches Coming-out. Internationale Bekanntheit erreichte er durch Filme wie "Juno" und "X-Men".

Elliot Page kürt als erster Trans-Mann das Cover des amerikanischen Nachrichtenmagazins "Time". In der März/April-Ausgabe gibt der 34-jährigen Schauspieler sein erstes großes Interview, nachdem er vergangenen Dezember seine Geschlechtsidentität öffentlich bekannt gegeben hat. Er wurde unter dem Namen Ellen Page durch den Film "Juno" international berühmt und für diese Rolle 2008 für den Oscar in der Kategorie beste Hauptdarstellerin nominiert. Aktuell spielt Page eine Hauptrolle im Netflix-Serienhit "The Umbrella Academy". 

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

"Ich habe mich schon immer als Junge gefühlt"

Vergangenes Jahr veröffentlichte Page in einem Instagram-Post sein Coming-out als Transgender. "Was ich erwartet habe, war eine Menge Unterstützung und Liebe und eine massive Menge an Hass und Transphobie", sagt Page. "Das ist im Wesentlichen das, was dann auch passiert ist." Page hat sich Brüste und Brustgewebe entfernen lassen. Die Operation hat sein Leben komplett verändert, erzählt er im Interview. 

Im Interview spricht Page über seine Kindheit und verrät, dass er sich schon immer als Junge gefühlt hat. Er erinnerte sich an das "Gefühl des Triumphs", als er sich mit neun Jahren die Haare kurz schneiden durfte. Im Alter von zehn Jahren begann er, als Schauspieler zu arbeiten. Mit 21 Jahren wurde Page durch den Film "Juno" weltberühmt. Doch sein sprunghafter Erfolg zog auch Schattenseiten mit sich. "Ich habe mich einfach nicht wiedererkannt", sagt Page. "Lange Zeit konnte ich mir nicht einmal ein Foto von mir selbst ansehen." Es sei schwierig für ihn gewesen, seine eigenen Filme zu sehen, in denen er weibliche Rollen spielte. 

Coming-out trotz Angst um die Karriere

2014 hat sich Page als homosexuell geoutet, obwohl er jahrelang das Gefühl hatte, dass es angesichts seiner Karriere "unmöglich sei, sich zu outen". In Hollywood gäbe es "allgegenwärtige Stereotype über Männlichkeit und Weiblichkeit, die definieren, wie wir alle zu handeln, uns zu kleiden und zu sprechen haben", sagt Page. "Und sie dienen niemandem."

Das Titelbild wurde von Trans-Fotograf Wynne Neill geschossen. Auf Instagram bezeichnet dieser das Shooting als seinen "Traumauftrag", auf den er jahrelang hingearbeitet hat.

Quelle"Times"

fis

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker