VG-Wort Pixel

Er spricht über sein Familienleben in Madrid

Toni Kroos hat es von Mecklenburg-Vorpommern bis in das Starensemble von Real Madrid geschafft. Während er beim Spiel als Star der Mannschaft glänzt, ist er als abseits des Platzes eher zurückhaltend. Regisseur Manfred Oldenburg hat den Fußballer für seinen Dokumentarfilm beim Training, bei Spielen aber auch in dessen Privatleben begleitet. "Kroos" startet am 4. Juli 2019 in Kinos in ganz Deutschland. Der Trailer zu "Kroos", dem Film über Fußball-Star Toni Kroos.
Mehr
Toni Kroos steht beruflich im Rampenlicht. Privat lebt er zurückgezogen. Deswegen geht er zum Beispiel in Madrid selten in die Stadt.

Der Nationalspieler und Real-Madrid-Star Toni Kroos (29) spricht im Interview mit dem Bahn-Magazin "DB Mobil" über sein Familienleben in der spanischen Hauptstadt. Die einzigartige Atmosphäre der Innenstadt Madrids scheint er mit seiner Familie nur selten einzuatmen: "Wir sind kaum in der Stadt, weil ich da nicht entspannt rumlaufen kann." Am liebsten seien sie zu Hause.

Sein ältester Sohn Leon sei im Übrigen bereits schon genauso ballverrückt wie er, doch Fußball sei nicht das Einzige, worüber er mit Leon sprechen werde: "Ich hoffe, dass er über alles mit mir reden kann." Im Gegensatz zu seinem eigenen Vater. Bei ihm zu Hause habe es nur Fußball gegeben, deswegen sei in ihrem Verhältnis einiges auf der Strecke geblieben, auch wenn sein Papa mit den besten Absichten gehandelt habe.

SpotOnNews

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker