HOME

Erneute Zusammenarbeit: Britney und Will.I.Am zwitschern sich Komplimente zu

Sie verdankt ihm ihr Comeback in den Charts - und offenbar könnte Britney Spears bald wieder mit dem Black-Eyed-Peas-Sänger ins Tonstudio gehen. Zumindest loben sie sich gegenseitig via Twitter.

Mit ihrer gemeinsamen Single "Scream and Shout" stürmten sie die Charts - und auch einer weiteren Zusammenarbeit scheint nichts im Wege zu stehen: Auf ihren Twitter-Profilen schwärmen der US-Rapper und Hip-Hop-Produzent Will.I.Am und die Popsängerin Britney Spears in höchsten Tönen voneinander.

Der Sänger der Black Eyed Peas machte seinen Wunsch nach einer weiteren Zusammenarbeit deutlich. Nachdem Spears den neuen Song "#ThatPower" von Will.I.Am und Popstar Justin Bieber hörte, versicherte sie ihrem Kollegen, sie habe sich auch in sein neues Werk regelrecht verliebt. Daraufhin antwortete der Rapper: "Vielen Dank, Britney! Ich kann es kaum abwarten, mit dir zu arbeiten!"

Produzieren könnte das Ganze wieder Lazy Jay, bürgerlich Jef Martens. Der Belgier war auch für den letzten Nummer-1-Hit der beiden US-Musiker verantwortlich. Über den Auftrag für "Scream and Shout" sei er überrascht gewesen, sagte Lazy Jay kürzlich: "Ich nahm den Hörer ab und es war Will.I.Am - ich konnte es nicht fassen. Er sagte, er hätte ein wenig von meinem Zeug gehört, meinte es wäre wirklich cool und wollte mit Britney Spears und mir eine Platte aufnehmen. Ich habe natürlich 'Ja' gesagt." Das sei ein surrealer Moment gewesen.

Will.I.Am, der eigentlich William James Adams Jr. heißt, hatte sich schon vor "Scream and Shout" einmal mit Britney Spears zusammengetan und mit ihr an dem Track "Big Fat Boss" aus dem Album "Femme Fatale" gearbeitet.

nw/Bang