HOME

Ex-Freundin plaudert aus: Charlie Sheen konnte Sexwunsch nicht nachkommen

Pornodarstellerin Bree Olson ist nach der Trennung von Charlie Sheen glücklich, dass es vorbei ist. Mit nur zwei mal Sex am Tag habe er ihren Ansprüchen schlicht nicht nachkommen können.

Nach ihrer Trennung von Serienstar Charlie Sheen gibt sich Bree Olson heute erleichtert. Sie sei froh, dass es vorbei sei, sagte die Pornodarstellerin der britischen Zeitung "The Sun". Olson, die mit dem Schauspieler und dessen anderer Freundin Natalie Kenly in seinem Haus in Los Angeles lebte, hätte gerne "19 Mal am Tag" Sex gehabt. Sheen hingegen wäre eher der "Zweimal-am-Tag-Typ" gewesen.

Die 24-jährige Olsen, die die Beziehung im April beendete, sagte: "Ich bin unersättlich, wenn es um meinen sexuellen Appetit geht - und bin es nicht gewohnt, teilen zu müssen." Charlie habe zwar versucht mitzuhalten, aber das sei hart gewesen.

Mit einer weiteren Verflossenen hat der 45-Jährige offenbar ein Verhältnis, dass sich durch andere Qualitäten auszeichnet. Denise Richards erzählte der amerikanischen Zeitschrift "Us Weekly", dass Sheen ihr bei dem zweijährigen Adoptionsprozess ihrer Tochter Eloise Joni viel Rückendeckung gegeben habe. Richards sagte "er weiß, wie sehr ich Kinder liebe, also hat er mich sehr unterstützt". Der Serienstar habe das Adoptivkind seiner Ex-Frau sogar bereits getroffen.

kgi/Bang
Themen in diesem Artikel