HOME

Henriette Hömke: Ex-Freundin von Schalke-Torwart Fährmann stirbt an Folgen ihrer Magersucht

Sie war Miss Sachsen und die ehemalige Freundin von Schalke-Torwart Ralf Fährmann: Henriette Hömke ist im Alter von nur 29 Jahren gestorben. Auslöser war ihre Magersucht.

Ralf Fährmann

Der Schalker Torhüter Ralf Fährmann

Das Drama ereignete sich bereits am 9. April: Henriette Hömke verbrachte ihren Urlaub in Ägypten. Obwohl die 29-Jährige von ihrer Krankheit geschwächt war, trainierte sie exzessiv. Beim Sport brach die zierliche Frau und Ex-Freundin von Schalke-04-Torwart Ralf Fährmann zusammen. Ärzte konnten ihr Leben nicht mehr retten. Hömke starb an den Folgen ihrer Magersucht.

Das berichtet die "Dresdner Morgenpost" auf ihrer Online-Seite "Tag24". Hömke habe schon mehrere Jahre an der Krankheit gelitten, schreibt das Blatt unter Berufung auf Angehörige Hömkes. Dass sie Essstörungen hatte, sei ihrem Umfeld zunächst nicht aufgefallen. Nur enge Freunde wussten Bescheid, hätten versucht, ihr zu helfen. Vergeblich.

Magersucht und Bulimie: So erkennen Sie die wichtigsten Anzeichen

Henriette Hömke und Ralf Fährmann waren ein Paar

Hömke gewann 2006 in ihrer Heimatstadt Chemnitz die Wahl zur "Miss Sachsen". Die gelernte Bürokauffrau startete daraufhin eine Karriere als Model. Kurze Zeit später lernte die damals 19-Jährige den Schalke-Torhüter Ralf Fährmann kennen, der ebenfalls aus Chemnitz stammt. Die beiden waren über acht Jahre ein Paar, Hömke zog zu ihm nach Gelsenkirchen.

Henriette Hömke

Dieses Foto von sich postete Henriette Hömke im Oktober 2015 auf Facebook. Mit dünnen Armen und eingefallenem Gesicht war sie bereits von ihrer Krankheit gezeichnet.

Nach der Trennung verschlug es die Chemnitzerin zurück in ihre Heimat. Hömke gründete die Firma "Fitness Gassi Chemnitz" und arbeitete als Fitnesstrainerin für Hunde und deren Besitzer. Auf ihrer Facebookseite veröffentlichte sie gerne Fotos von sich und ihrem Hund, dem Mops "Klitschko".

Aus ihrem Lieblingsurlaubsland Ägypten kehrte Hömke im April nicht mehr zurück. Nach Informationen von "Tag24" wurde Hömke bereits Ende Mai auf dem Friedhof der Johanneskirchgemeinde Chemnitz-Reichenbrand beigesetzt.

Freunde trauern mit bewegenden Worten

"Deine Krankheit war leider stärker und hat dich aus deinem jungen Leben gerissen", schrieben ihre Freunde des Fotoclubs Hartenstein in einer bewegenden Traueranzeige. "Henriette, wir werden dich nie vergessen."

Ansprechpartner, Hilfe und Kontakte bei Magersucht und Essstörungen finden Betroffene unter www.magersucht.de

Hilferuf per Youtube: Wie Fremde einer Magersüchtigen Hoffnung schenken


mai