HOME

Aufzeichnung von MDR-Show wegen Gewitters unterbrochen

Chemnitz - Wegen eines heftigen Unwetters ist in Chemnitz die Aufzeichnung der MDR-Open-Air-Show «Die Schlager des Sommers» mit Florian Silbereisen unterbrochen worden. Vom Veranstalter, der Manfred Hertlein Veranstaltungs GmbH, hieß es am Abend, aus Sicherheitsgründen habe man die Show wegen des Gewitters für etwa eine Stunde unterbrechen müssen. Dann sei die Aufzeichnung fortgesetzt worden. Mehr als 3000 Zuschauer waren demnach vor Ort. Die Ausstrahlung im MDR Fernsehen ist für den 10. August geplant.

Herber Grönemeyer

«Wir bleiben mehr»

«Kosmos Chemnitz»: Zehntausende feiern für Weltoffenheit

Kretschmer: Bedrohung von Sachsens SPD-Chef «Riesensauerei»

Festgenommene im Fall der Gruppe "Revolution Chemnitz"

Bundesanwaltschaft klagt acht Mitglieder von Gruppe "Revolution Chemnitz" an

Mutmaßliche Rechtsterroristen

Vorwurf des Rechtsterrorismus

Generalbundesanwalt klagt «Revolution Chemnitz» an

#wirsindmehr in Chemnitz 2018

Nach #wirsindmehr

Auch Herbert Grönemeyer ist dabei: Chemnitz kündigt #wirbleibenmehr-Festival an

NEON Logo
Ex-Bundespräsident Joachim Gauck

M. Beisenherz: Sorry, ich bin privat hier

Wie tolerant darf's denn sein?

Einer der mutmaßlichen Rechtsterrroisten von "Revolution Chemnitz" nach seiner Festnahme am Bundesgerichtshof in Karlsruhe

Umsturz am Tag der Deutschen Einheit geplant

"Revolution Chemnitz": Wie eine rechte Terrorzelle "das Regime" stürzen wollte

Von Daniel Wüstenberg
Tausende Besucher strömen auf das "Wir-sind-mehr"-Konzert in Chemnitz

Gegen Rechts

Trotz Kritik: Chemnitz plant eine Fortsetzung des "Wir-sind-mehr"-Konzerts

Bundespräsident Steinmeier (2.v.l.) bei "Jugend forscht"

Sieger beim "Jugend forscht"-Wettbewerb ausgezeichnet

Im rechten Bereich tummeln sich laut Verfassungsschutzchef Thomas Haldenwang viele "Grenzgänger"

Thomas Haldenwang

Neuer Verfassungsschutzchef warnt vor neu-rechten "Grenzgängern"

Thomas Haldenwang

Verfassungsschutz sieht "neue Dynamik" im Rechtsextremismus

Neonazi-Demo in Plauen, SA-Aufmarsch in Berlin

Fackeln, Trommeln, Uniformen

Behörde erklärt: Darum durften Neonazis in SA-Manier durch Plauen marschieren

Von Daniel Wüstenberg
Fettes Brot: Neues Album "Lovestory"
Interview

Neues Album "Lovestory"

Fettes Brot: Wie man reagieren sollte, wenn eine geliebte Person plötzlich zum Nazi wird

Von Luisa Schwebel
Zum 1. Mai - Rechter Aufmarsch in Plauen

1. Mai

Rechtsextreme marschieren in Plauen mit Fackeln und Trommeln durch die Stadt

Ostermarsch 2018 in Frankfurt am Main

Zehntausende zu bundesweiten Ostermärschen erwartet

Ein Polizeifahrzeug steht nach der Bombendrohung vor dem Rathaus von Kaiserslautern

850.000 Bürger betroffen

Die rätselhaften Bombendrohungen – so lief der Morgen für die 3000 Rathaus-Mitarbeiter ab

Von Daniel Wüstenberg
Bombendrohungen gegen mehrere Rathäuser in Deutschland

"Angedrohte Gewalttat"

Bombendrohungen legen sechs deutsche Rathäuser lahm – Polizei sieht Zusammenhang

Von Daniel Wüstenberg
Top 10 Europa: In diesen Städten wird das meiste Crystal-Meth-Spuren im Abwasser nachgewiesen

Im Abwasser nachgewiesen

Das sind die Crystal-Meth-Hochburgen in Europa – deutsche Städte belegen traurige "Top 3"

In Mosambik werden noch zahlreiche Menschen nach einem verheerenden Sturm vermisst
+++ Ticker +++

News des Tages

Bis zu 1000 Todesopfer nach Sturm in Mosambik befürchtet

Alaa S. steht neben seiner Verteidigerin in Dresden vor Gericht

Tötungsopfer Daniel H.

Bluttat von Chemnitz: Zum Prozessauftakt gibt es viele offene Fragen

Blumen und Kerzen wurden vergangenen Sommer am Tatort aufgestellt.

Prozess um gewaltsamen Tod des Chemnitzers Daniel H. beginnt

Chemnitzer Fans ehren den Neonazi Thomas Haller (rechts auf der Viedoleinwand) mit einer Pyro-Show

NSU-Kontakte

Was über den berüchtigten Nazi-Hool von Chemnitz bekannt ist

Chemnitzer FC
Meinung

Trauerfeier für Hooligan

Vorgeführt von Nazis: Das beschämende Vorgehen des Chemnitzer FC

Von Tim Schulze
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(