HOME
Hans-Georg Maaßen, Chef des Verfassungsschutzes

Verfassungsschutzchef

Nicht nur Chemnitz: Diese Verfehlungen werden Maaßen zur Last gelegt

Hans-Georg Maaßen - SPD fordert Ablösung des Verfassungsschutz-Chefs

Verfassungsschutz

Vor dem Spitzentreffen im Kanzleramt: Nachfolger Maaßens werden schon gehandelt

Die Deutschen Basketball-Nationalmannschaft versammelt sich unter dem Motto „#wirsindmehr“

Videobotschaft

Deutschlands Basketballer zeigen, wie man ein Zeichen gegen Rechtspopulismus setzt

Angela Merkel rückt von Verfassungsschutz-Chef Hans-Georg Maaßen ab

Verfassungsschutz-Chef

Medienbericht: Merkel hat sich für Ablösung von Maaßen entschieden

Kanzlerin Merkel glaubt, dass die Koalition wegen Maaßen nicht zerbrechen wird

Verfassungsschutzpräsident

Koalitionsstreit um Maaßen: CDU und SPD mahnen sich gegenseitig ab

Hans-Georg Maaßen

Verfassungsschutz-Chef

Erste Unionspolitiker rücken von Maaßen ab

Protest rechter Gruppen durch Chemnitz

Sechs Festnahmen

"Bürgerwehr" zieht durch Chemnitz, bedroht Menschen und bepöbelt sie rassistisch

Die Vorsitzende der SPD: Andrea Nahles
+++ Ticker +++

News des Tages

SPD-Chefin Nahles: "Herr Maaßen muss gehen, und ich sage Euch, er wird gehen"

Sawsan Chebli

Hitzige Debatte

Warum Staatssekretärin Chebli unter Tränen das Berliner Abgeordnetenhaus verließ

Von Sebastian Ostendorf
Die SPD fordert die Ablösung von Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen
Interview

Professor Claus Leggewie

Politologe kritisiert Verfassungsschutz: Hans-Georg Maaßens Verhalten ist "gruselig"

Horst Seehofer

Maaßen-Affäre

Kühnert-Andeutung im "heute-Journal" - ist Seehofer in vier Wochen nur noch Geschichte?

Von Volker Königkrämer
AfD-Zoff um Demo in Köthen

Teilnahme an Demo in Köthen

Parteibasis rebelliert gegen AfD-Spitze: "Wir brauchen keine Demo-Gestapo"

Von Wigbert Löer
Trettmann beim Konzert

"Ich wollte aufhören"

Wie Trettmann zur größten Cinderella-Story der deutschen Rap-Geschichte wurde

NEON Logo
Horst Seehofer bei einer Sitzung im Bundestag
Interview

Bundesinnenminister

Horst Seehofer über die AfD: "Die stellen sich gegen diesen Staat"

Chemnitz: Zuerst marschierten Rechte, dann wehrte sich die Mehrheit
stern-Reportage

Chemnitz

Gespaltene Gesellschaft - unser zerrissenes Land

Hans-Georg Maaßen sprach bewusst von Mord statt von Totschlag, um die Bürger von Chemnitz zu beruhigen

Der Fall Chemnitz

Maaßen unter Druck: Als er von Mord sprach, übernahm er die Interpretation der Rechtsradikalen

Von Tim Schulze
Noch ist offen, ob Hans-Georg Maaßen als Verfassungsschutz-Chef den Hut nimmt

Verfassungsschutz-Präsident

SPD-Spitze fordert: Merkel soll für Entlassung von Maaßen sorgen

SPD-Politiker wie Kevin Kühnert stellen große Koalition nach Festhalten Seehofers an Maaßen infrage

Kontroverse um BfV-Chef

Platzt die GroKo? SPD-Politiker beschwören Koalitionsbruch, sollte Maaßen im Amt bleiben

Hans-Georg Maaßen (l.) und Horst Seehofer in der Sondersitzung des Innenausschusses im Deutschen Bundestags

Ärger beim Koalitionspartner SPD

Warum Seehofer Verfassungsschutzchef Maaßen im Amt lässt

Noch ist offen, ob Hans-Georg Maaßen als Verfassungsschutz-Chef den Hut nimmt

Debatte über "Menschenjagd-Video"

Antifa Zeckenbiss wehrt sich gegen Vorwürfe des Verfassungsschutz-Chefs

Ein Schild mit der Aufschrift "Ostritz an der Neiße findet Nazis nicht gut"

#DerAndereOsten

Mehr als Nazis und leere Dörfer – Twitter-User zeigen die positiven Seiten Ostdeutschlands

NEON Logo
"Der Präsident des BfV hat (anders als von Medien berichtet) zu keinem Zeitpunkt behauptet, dass das Video gefälscht, verfälscht oder manipuliert worden ist": Hans-Georg Maaßen, Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz (BfV).

Verfassungsschutzchef

Wichtigste Aussagen im Wortlaut: So begründet Maaßen sein umstrittenes Chemnitz-Interview

Hans-Georg Maaßen, Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz
Pressestimmen

Aussagen zu Chemnitz-Vorfällen

"Aus dieser Nummer kommt Maaßen nicht mehr heraus. Und deshalb sollte er gehen"

Verfassungsschutzchef Hans-Georg Maaßen

"Hetzjagd"-Video aus Chemnitz

So reagiert die Politik auf Maaßens Äußerungen