HOME

Extrembergsteiger: Mama Messner hat Anteil an Reinholds Erfolg

Sie habe nie versucht, ihn aufzuhalten, wenn Reinhold Messner Berge besteigen wollte. Jetzt dankt der Extrembergsteiger seiner Mutter für die offene Erziehung.

Extrembergsteiger #Link;http://www.stern.de/reise/europa/reinhold-messner-90340950t.html;Reinhold Messner#, 68, sieht seine Mutter mit ihrer offenen Erziehung als Ursache seiner Erfolge. "Wenn ich so ein erfolgreicher Abenteurer, Museumsgestalter, Kletterer wurde, verdank' ich das in erster Linie meiner Mutter", sagte er in der SWR-Gesprächssendung "Wie geht's eigentlich Reinhold Messner", die an diesem Sonntag ausgestrahlt werden soll. "Ich bin am Wochenende extrem klettern gegangen, aber sie hat nie gesagt, tu' das nicht. Sie hat mich immer ziehen lassen. Sie hat mich in meiner Entwicklung nie aufgehalten. Und das gilt für alle wesentlichen Frauen in meinem Leben."

An seinen Vater hingegen hat Messner weniger gute Erinnerungen. Den Einschränkungen und der Strenge des Vaters versuchte der gebürtige Südtiroler über das Bergsteigen zu entfliehen. Es war allerdings auch sein Vater, mit dem er mit fünf Jahren zum ersten Mal einen Dreitausender bestieg. Der #link;www.stern.de/kultur/film/kinostart-von-messner-bergsteiger-reinhold-messner-blickt-zurueck-1899480.html;Film "Messner"#, der im September in die deutschen Kinos kam, zeichnet ein umfassendes Bild über den Rekordbergsteiger und seine Herkunft. Messner ist vierfacher Vater und hat 2009 seine langjährige Lebensgefährtin, eine Textildesignerin aus Wien, geheiratet.

ger/juho/DPA / DPA
Themen in diesem Artikel