HOME

Fabian Kahl: Neuer Look und neue Wohnung für "Bares für Rares"-Star

Man kennt ihn eigentlich nur mit langer Mähne, doch damit ist es nun erst einmal vorbei. "Bares für Rares"-Star Fabian Kahl war beim Friseur. Zudem plant der 26-Jährige kurzfristig einen Umzug.

Bares für Rares: Rekordverkäufe und Co. – das müssen Sie über die Kult-Sendung wissen

Er gehört seit der ersten Folge zur ZDF-Kultshow "Bares für Rares", doch nun stehen gleich mehrere Veränderungen bei Fabian Kahl an. Der 26-Jährige will von Leipzig nach Köln ziehen, aber eine Bleibe hat er noch nicht gefunden. Deshalb bittet er seine Fans um Hilfe.

"Wenn ihr eine Wohnung in zentraler Lage in Köln aufgeben wollt oder jemanden wisst, der einen Nachmieter sucht, wäre ich überglücklich über Angebote oder Vermittlungskontakte", schreibt Kahl auf seiner Instagram- und Facebookseite. Warum er umziehen will und ob seine Freundin mitkommt, verrät er nicht.

Was bedeutet Kahls Umzug für "Bares für Rares"?

Dafür hat er konkrete Vorstellungen, wie die Wohnung aussehen soll. "Ich suche eine 3 Raum Wohnung mit mindestens 70 qm und Einbauküche zur Übernahme. Ich würde die Wohnung zum 1.11.2018 beziehen wollen. Ein Fahrstuhl wäre von Vorteil, ist aber nicht zwingend nötig. Kostenpunkt: Ich habe mir meine Grenze bei 1300 Euro (warm) gesetzt."

Zudem überrascht der Antiquitätenhändler mit einer neuen Frisur. Nach zehn Jahren trennte er sich von seinen langen Haaren, die er abwechselnd färbte. Nun trägt Kahl Kurzhaarschnitt. "Ich fühle mich richtig befreit", schrieb er auf Instagram zu einem Foto, das ihn in einem Kölner Friseursalon zeigt.

Ob durch den Umzug auch sein Engagement bei "Bares für Bares" betroffen ist, ist nicht bekannt. Kahl ist der jüngste der zahlreichen Händler, die in der beliebten Trödel-Show auftreten. Die Begeisterung für Antiquitäten wurde ihm quasi in die Wiege gelegt. Seine Familie besitzt Schloss Brandenstein in Thüringen und verkauft dort Raritäten und Schätze. Eigentlich sollte Kahls Vater Holger als Händler in der ZDF-Show auftreten. Doch dann entdeckten die "Bares für Rares"-Macher Fabian und engagierten den damals 21-Jährigen. Seitdem ist der Thüringer ebenso Kult wie die Sendung.

jum
Themen in diesem Artikel