VG-Wort Pixel

Film "Gotti: Three Generations" Lindsay Lohan tut alles, um zu schauspielern


Lindsay Lohan ist hartnäckig: Um eine Rolle in dem Film "Gotti: Three Generations" zu bekommen, hätte die Schauspielerin auf ihre Gage sogar bis nach Abschluss der Dreharbeiten gewartet. Lohan spielt in dem Biopic die Ehefrau eines Verbrechers.

Fester Wunsch: Lindsay Lohan wollte unbedingt in dem Film "Gotti: Three Generations" mitspielen. Dafür hätte die Schauspielerin ("27 Chapters") sogar eingewilligt, ihre Gage erst nach erfolgreicher Beendigung der Dreharbeiten ausgezahlt zu bekommen.

Die 24-Jährige möchte mit dem anstehenden Biopic über John Gotti Sr., Kopf des Gambino-Verbrecher-Clans, der 2002 im Gefängnis starb, ihr Comeback feiern. Sie wird in die Rolle von John Jr.s Frau Kim schlüpfen. In Anbetracht ihrer vielen Probleme mit dem Gesetz und ihrer Alkohol- und Drogenabhängigkeit wurde gemunkelt, dass es Lohan schwer haben werde, ihren Job zu behalten, aber die Darstellerin dementierte solche Gerüchte.

"Nein, es gab kein Problem, mich zu versichern, sie mussten eine kleine Extra-Summe aufbringen. Ich kann versichert werden, es kostet nur ein bisschen extra", erklärte sie in der "The Kyle and Jackie O'-Radioshow". "Wäre es nötig gewesen, hätte ich ihnen auch erlaubt, mir meine Gage vorzuenthalten, bis alle Arbeit geschafft gewesen wäre, weil ich es liebe zu arbeiten."

Zoff mit TV-Serie "Glee"

Während des Interviews behauptete die frühere Disney-Darstellerin auch, ihr Leben sei bei weitem nicht so glamourös, wie die Menschen annähmen. Sie feiere nicht viel und gehe nicht den ganzen Tag einkaufen. Lieber entspanne sie in ihrem Haus in Venice Beach, Kalifornien. Dort male und koche sie oder schaue einfach fern. Die Musical-Comedy-Fernsehserie "Glee" flimmert bei Lohan aber sicherlich nicht über die Mattscheibe. In der Sendung hatte man sich vor einiger Zeit über die privaten Probleme der Exfreundin von DJane Samantha Ronson lustig gemacht.

"Ich schaue 'Glee' nicht", gab die Schauspielerin zu Protokoll, aber "ich würde ihnen erlauben, meine Musik zu benutzen." Die Serie habe einige wirklich fiese Kommentare über sie gemacht, ereiferte sich Lohan, sie glaube aber, dass die Darsteller talentiert seien. Sie habe gehört, dass ihre Arbeit unglaublich anstrengend sei. "Es sollen Sieben-Tage-Wochen sein, das klingt noch nicht mal legal", zeigte sich Lindsay Lohan schockiert.

mlr/Cover Media Cover Media

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker