VG-Wort Pixel

Frivole Kontaktanzeige Sinéad O'Connor sucht Mann für gewisse Stunden


Ihre Kontaktanzeige ist ebenso frivol wie lustig: Weil sie sexuell frustriert ist, sucht Sinéad O'Connor auf ihrer Homepage einen "sexhungrigen Mann". Dabei hat die inzwischen korpulente Sängerin ganz klare Vorstellungen. Ein Feuerwehrmann oder Robert Downey Jr. sollen es sein.

Ihre Stoppel-Glatze war ihr Markenzeichen: Ein klassisches Sexsymbol war Sinéad O'Connor noch nie. Doch mit ihrer Ausstrahlung und ihrer Musik begeisterte die irische Sängerin Anfang der 90er Jahre Millionen von Fans, landete mit ihrem Song "Nothing Compares 2 U" einen Welthit. Doch ihre besten Zeiten scheint sie inzwischen hinter sich zu haben. Die einst zierliche Frau mit der einfühlsamen Stimme hat zwar mehr Haare auf dem Kopf, aber auch mehr Kilos auf den Hüften. Und offenbar ein echtes Problem, einen Mann zu finden.

Auf ihrer Homepage hat O'Connor jetzt eine bizarre Kontaktanzeige aufgegeben. "Ich bin am Höhepunkt meiner sexuellen Blüte und viel zu reizend, um wie eine Nonne zu leben. Und es ist sehr deprimierend", schreibt die inzwischen 44-Jährige über ihre verzweifelte Suche nach dem Mann für gewisse Stunden. "Ich brauche unbedingt einen sehr süßen, sexhungrigen Mann."

Dabei hat die Sängerin ganz genaue Vorstellungen, wie ihr Sexdate aussehen soll: "Er darf nicht jünger als 44 sein. Er muss in Irland leben, allerdings ist es mir egal, ob er vom Planeten Zog kommt. Er darf nicht Brian oder Nigel heißen. Er muss blind genug sein, um zu glauben, dass ich hübsch bin", witzelt die inzwischen mit ihrem Übergewicht kämpfende Mutter von vier Kindern, die sich im vergangenen April von ihrem dritten Ehemann getrennt hat.

Robert Downey Jr. wird bevorzugt

Dass ihr der Humor trotz ihrer Männersuche nicht abhanden gekommen ist, beweist O'Connor auch mit folgendem Satz: "Lederhosen tragende Polizisten, Feuerwehrmänner, Rugbyspieler und Robert Downey Jr. werden bevorzugt." Mit Downey Jr. hatte sie erst vor wenigen Wochen einen neuen Song aufgenommen. Da der Schauspieler aber seit 2005 in festen Händen ist, scheint sie mit etwaigen Annäherungsversuchen nicht erfolgreich gewesen zu sein.

"Ich muss jetzt aufhören, weil ich ein heißes Date mit einer Banane habe", beendet O'Connor ihre Kontaktanzeige. Immerhin scheint es inzwischen ein paar geeignete Kandidaten gegeben zu haben. "Ein heißer, hinreißender Lümmel", sei darunter gewesen, führt sie in ihrem Blog aus. Über Interessenten braucht sich O'Connor offenbar ohnehin nicht zu beklagen. Ihre Homepage brach unter der Last der Anfragen am Mittwoch teilweise zusammen. O'Connor darf sich also bestimmt bald über mehr Angebote freuen.

mai

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker