HOME

Für immer "Magic Mike": Matthew McConaughey behält Stripper-Kostüme

Auf Nervosität folgt Begeisterung: Kaum hat US-Schauspieler Matthew McConaughey seine Angst überwunden, lässt ihn seine Stripper-Rolle im Kinofilm "Magic Mike" nicht mehr los.

Matthew McConaughey hat all seine Kostüme aus dem Film "Magic Mike" behalten. Der US-amerikanische Schauspieler, der bald zum dritten Mal Vater wird, stand zuletzt als Stripper Dallas neben Channing Tatum und Alex Pettyfer für den Kinostreifen "Magic Mike" (Start: 16. August) vor der Kamera. Er bestand darauf, all die knappen Outfits zu behalten, die seine Figur in dem Streifen tragen musste. "Ich habe meine alle behalten", enthüllt McConaughey im Gespräch mit dem Hollywood-Magazin "Buzzine".

Obwohl der Star vor seinem ersten Stripper-Auftritt Lampenfieber hatte, wollte er diesen sogar unbedingt wiederholen, nachdem er seine Angst erst einmal überwunden hatte: "Ich war sehr nervös, ja", gesteht McConaughey und gibt zu bedenken, dass es auch ohne seine Kleidung ausziehen zu müssen schon aufregend sei, zum Tanzen live auf die Bühne zu treten. "Aber wenn man dann weiß, dass man sich ausziehen muss, [ist es] sehr nervenaufreibend. Doch dann, nachdem ich es einmal gemacht hatte ... Gott, wollte ich dort hinauf und es noch einmal tun. Das hat eine Menge Spaß gemacht", verrät der 42-Jährige.

Nach dem Ende der Dreharbeiten heiratete McConaughey heimlich das brasilianische Model Camila Alves. Sie soll seine Showeinlagen am Set sehr genossen haben. "Meine Frau - damals noch meine Freundin - tauchte tatsächlich auf, schlich sich an ein paar Tagen hinein, reckte die Daumen nach oben und sagte: 'Mach es, Baby.' Also wird sie [den Film] mögen", ist sich McConaughey sicher.

nw/Bang