HOME

Gerüchte um Affäre: Beyoncé und Obama? Absurd!

Präsident Obama und Sängerin Beyoncé haben eine Affäre. Das meldete die französische Zeitung "Le Figaro" unter Berufung auf einen Fotografen. Doch die Sensation entpuppt sich als absurdes Gerücht.

Im Amtszimmer des US-Präsidenten geschah es. Präsident Bill Clinton ließ sich im Oval Office von Praktikantin Monica Lewinsky verwöhnen. Die Affäre flog auf und Clinton entging nur knapp einer Amtsenthebung. Doch der Skandal von damals wäre nichts im Vergleich zu dem, der folgen würde, wenn stimmte, was die renommierte französische Tageszeitung "Le Figaro" verbreitete: Präsident Obama habe angeblich eine Affäre mit US-Sängerin Beyoncé.

Unter Berufung auf den französischen Paparazzo Pascal Rostain meldete das Blatt auf seiner Online-Seite, die "Washington Post" würde am Dienstag mit der Enthüllungsgeschichte um Obama und Beyoncé Schlagzeilen machen. "Ich kann versichern, dass die Welt darüber reden wird", zitierte "Le Figaro" ein Radiointerview Rostains mit dem Sender "Micro d'Europe 1". Darin behauptete er vollmundig, die Affäre des Präsidenten und der Sängerin werde auffliegen.

Doch die Knaller-Ankündigung erweist sich als Ente. Die "Washington Post" dementierte umgehend, dass eine entsprechende Berichterstattung geplant gewesen sei. Auch Recherchen in diese Richtung gebe es nicht. Selbst Rostain ruderte zurück. Scheinbar erschrocken vom Medienecho behauptete er auf einmal, so genau wisse er es nun auch nicht. Anschließend tat er seine Aussagen sogar als Scherz ab. "Ich wollte einen Witz machen."

"Das ist absurd"

Präsident Barack Obama, der derzeit von Frankreichs Präsident Hollande besucht wird, dürfte sich über die Berichterstattung verwundert die Augen gerieben haben. Er und seine Frau Michelle sind mit Beyoncé Knowles befreundet. Sie sang bei seiner Amtseinführung 2013 und trat auch bei Michelle Obamas 50. Geburtstag auf. Dass ihm jetzt eine Affäre mit Beyoncé angedichtet wird, wird zumindest in den USA als Märchen abgetan. Die "Huffington Post" schrieb: "Das ist das Absurdeste, was wir in letzter Zeit gehört haben."