VG-Wort Pixel

Queen of Halloween Heidi enthüllt ihr Halloween-Kostüm – so entsteht das gruselige Riesenwurm-Kostüm

Sehen Sie im Video: Heidi enthüllt ihr Halloween Kostüm – so entstand der Superwurm.




Heidi Klum ist ohne Frage die "Queen of Halloween". Jedes Jahr übertrifft sie sich dabei aufs Neue.
Ob als außerirdischer Cyborg, Shreks Oger-Geliebte Fiona oder als Comic-Heldin Jessica Rabbit - für ihre aufwändigen Kostüme nimmt sich die Model-Mama immer viel Zeit und plant alles bis ins kleinste Detail.
Auf Grund der Corona-Pandemie konnte Heidis legendäre Halloween-Party, bei der sich normalerweise die Promis die Klinke in die Hand geben, seit zwei Jahren nicht stattfinden.
Dieses Jahr war es wieder soweit. Aus ihrem Kostüm machte Heidi, anders als in den Jahren zuvor, ein gut gehütetes Geheimnis.
Schon im Sommer hat Heidi mit den Vorbereitungen begonnen.
Auf Instagram hatte sie einen Zeitraffer-Clip hochgeladen, darin zu sehen, wie ein Mann mit einem Scanner ihr Gesicht ausmisst.  Den Post versah sie mit den Worten: "Und so beginnt es!". Dazu setzt sie den unmissverständlichen Hashtag #heidihalloween2022.
Jetzt fütterte die 49-Jährige ihre neugierigen Fans nach und nach mit kleinen Hinweisen auf Instagram. Tom, der sein linkes Auge verliert, und Heidis skurril anmutende Maske gaben eine erste Idee zum Thema ihrer Kostüme.
Dann die Enthüllung und eins steht fest, Heidi hat sich einmal mehr selbst übertroffen.
Die 49-Jährige steckt von Kopf bis Fuß in einem gigantischen Regenwurm, lediglich ihre Augen und ihren Mund haben die Kostümbildner frei gelassen. "Happy Helloworm", schreibt sie zu dem Video auf Instagram.
Und Ehemann Tom? Der hat Heidi am Haken, im wahrsten Sinne des Wortes. Als ungeschickter Angler verkleidet hat er Wurm-Heidi an seiner Schnur.
Eines wird ganz deutlich: Die beiden haben einen Riesen-Spaß auf dem Roten Teppich.
Mehr
Heidi Klum ist ohne Frage die "Queen of Halloween": Aus ihrem Kostüm machte Heidi, anders als in den Jahren zuvor, ein gut gehütetes Geheimnis. Jetzt die Enthüllung und eins steht fest, Heidi hat sich einmal mehr selbst übertroffen.

Mehr zum Thema

Newsticker