HOME

Royals: Meghan Markle wird auf die Leinwand zurückkehren - es geht um Party, Drogen und Sex

Der Film "The Boys and Girls Guide to Getting Down" mit Herzogin Meghan wurde 2011 gedreht. Darin spielt sie ein drogensüchtiges Partygirl. Er soll in den USA nun erneut veröffentlicht werden. 

Herzogin Meghan Markle

Meghan Markle wird in einem Film aus dem Jahr 2011 als Partygirl zu sehen sein. Dieser wird in den USA jetzt noch einmal gezeigt.

Getty Images

Ihre Schauspielkarriere hatte Herzogin Meghan aufgegeben, bevor sie ins britische Königshaus einheiratete. Für viele Fans der Serie "Suits", in der Meghan lange zu sehen war, eine große Enttäuschung. Über ein Comeback wurde zuletzt spekuliert, doch das ist mittlerweile ausgeschlossen. Aber: In den USA kann man offenbar bald erneut einen Film sehen, in dem Prinz Harrys Ehefrau einst mitwirkte. Der Streifen "The Boys and Girls Guide to Getting Down" stammt aus dem Jahr 2011 und soll nun erneut veröffentlicht werden, wie "The Hollywood Reporter" berichtet.

In dem Film von Regisseur Paul Sapiano geht es um eine Gruppe von Singles in ihren Zwanzigern, darunter Meghan Markles Figur Dana, die in Los Angeles eine wilde Partynacht feiern. Auch Adam Pally ("Happy Endings") und Max Greenfield ("New Girl") spielen in der Komödie mit. Meghan Markle wird als Dana unter anderem dabei zu sehen sein, wie sie Kokain konsumiert, sich selbst an die Brüste greift und über Sex redet. Das britische Königshaus hat sich zu der geplanten Ausstrahlung des Films mit Herzogin Meghan noch nicht geäußert.

Film mit Meghan Markle war ein Flop

"The Boys and Girls Guide to Getting Down" war ursprünglich ein Dokumentarfilm, der erzählt, wie sich junge und unerfahrene Schüler mit Dingen wie Drogen und durchgemachten Partynächten vertraut machen. Der Film gewann in LA mehrere unabhängige Filmpreise. 2011 wurde dieser als mehrteiliger Fernsehfilm noch einmal neu aufgelegt. Ausgestrahlt wurde aber lediglich eine Folge. Da das Filmvertriebs-Unternehmen "Artist Rights Distribution" nun die Rechte für den Film erworben hat, ist es gut möglich, dass auch alle Folgen in den USA ausgestrahlt werden.

Bekannt wurde Meghan Markle aber nicht durch diesen Film, sondern durch die Anwaltsserie "Suits", in der sie als Rachel Zane zu sehen war. Um nach Großbritannien zu gehen und Prinz Harry zu heiraten, verließ sie die Serie und hängte ihre Karriere als Schauspielerin an den Nagel. Die beiden gaben sich im Mai 2018 das Jawort. Im Frühjahr wird das erste gemeinsame Kind des Paars zur Welt kommen.

Verwendete Quelle: "The Hollywood Reporter"

Herzogin Meghan
maf / SpotOnNews
Themen in diesem Artikel