Hollywood Naomi kokst, Paris rast


"Unbesiegbar" und "selbstsicher": So hat sich das britische Supermodel Naomi Campbell beim koksen gefühlt. Während Campbell so offen über ihre Vergangenheit plaudert, hat Paris Hilton Probleme mit der Polizei bekommen.

Das britische Supermodel Naomi Campbell (36) hat in einem Interview offen über ihre Drogen-Vergangenheit gesprochen. Den ersten Kontakt mit Kokain habe sie im Alter von 24 Jahren gehabt, sagte sie dem Männer-Magazin "GQ". Die Droge sei ihr auf einem Konzert angeboten worden. Campbell hat bereits im Alter von 15 Jahren als Model gearbeitet. Nach der Einnahme von Kokain habe sie sich "unbesiegbar" und "selbstsicher" gefühlt, sagte sie weiter. Nach jahrelangem Drogenkonsum habe sie selbst einen Schlussstrich gezogen und sei regelmäßig zur Drogenberatung gegangen.

In einem Fernsehinterview bedauerte Campbell, ihrem Dienstmädchen ein Handy an den Kopf geworfen zu haben. "Ich schäme mich sehr für das, was ich getan habe", sagte sie. Als Gründe für ihren Ausraster nannte sie "Müdigkeit, Schlafmangel und vieles andere". Sie sei zu dieser Zeit sehr unzufrieden mit sich selbst gewesen. "Es war eine wirklich schreckliche Zeit", sagte sie. Campbell ist für ihre Wutanfälle berüchtigt. Vergangenen März hatte sie ihr Handy nach ihrem Dienstmädchen Ana Scolavino geworfen und diese am Kopf verletzt, weil sie ihre Jeans nicht finden konnte.

Ein Gericht verurteilte sie deshalb vergangenen Monat dazu, Scolavino die Arztkosten in Höhe von 363 Dollar (274 Euro) zu bezahlen. Außerdem muss sie fünf Tage gemeinnützige Arbeit ableisten und an einem zweitägigen Kurs für Selbstbeherrschung teilnehmen. Campbell sagte, dass sie täglich Therapie mache. Außerdem helfe ihr die Heilkraft der Kristalle: "Ich glaube, dass sie mir sehr viel Energie geben."

Paris ohne Führerschein erwischt

Paris Hilton muss sich erneut vor Gericht verantworten: Die kalifornische Polizei erwischte die Hotelerbin trotz Fahrverbot am Steuer ihres blauen Bentleys. Die Beamten hätten die 26-jährige gestoppt, als sie nachts ohne Rücklicht auf dem Sunset Boulevard in Hollywood unterwegs war. Bei der Überprüfung ihrer Papiere habe sich herausgestellt, dass für Hilton ein Fahrverbot galt, erklärte die Polizei in Los Angeles am Mittwoch. Der Bentley wurde beschlagnahmt, Hilton blieb auf freien Fuß.

Die Freundin der Popsängerin Britney Spears war erst vor etwa fünf Wochen wegen Trunkenheit am Steuer zu drei Jahren auf Bewährung verurteilt worden. Aus dem gleich Grund musste Hilton im September auch eine Nacht in einer Gefängniszelle verbringen.

DPA/AP AP DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker