HOME

Imogen Bailey: "Pelz macht alt"

"Ja is' scho' Ostern?" Nur im Häschen-Kostüm bekleidet ließ sich das australische Supermodel Imogen Bailey in der Hamburger Innenstadt blicken, um gegen Pelzmoden zu demonstrieren.

Das australische Supermodel Imogen Bailey ließ sich gemeinsam mit mehreren Kaninchen splitternackt fotografieren, um gegen Pelze zu protestieren! "Hands off the Buns!" lautet der Slogan der Kampagne, die jetzt europaweit veröffentlicht wird und von der Tierschutzorganisation "Peta" initiiert wurde.

Imogen reiste extra nach Hamburg, um das Motiv der Öffentlichkeit zu präsentieren. Nur bekleidet mit einem sexy Bunny-Outfit, verteilte sie in der City Flyer und begrüßte Autofahrer und Passanten, die sichtbar überrascht waren.

"Ich könnte mir nie vorstellen, einen Mantel zu tragen für den so viele Tiere sterben mussten", so Imogen, "Beim Shooting haben die Kaninchen und ich uns richtig angefreundet! Pelz macht alt und unsexy, es gibt genügend tierfreundliche Alternativen!" Jeder Pelz steht für einen qualvollen Tod durch Erwürgen, Ertränken, Vergasen oder Stromschlag.

Nachfolgerin Pamela Andersons und Co.

Nach den "Toten Hosen", Juliette Schoppmann, Gruschenka Stevens oder Pamela Anderson reiht Imogen Bailey sich ein in die lange Reihe der Pelz-Gegner, die sich für "Peta" ausgezogen haben.

Themen in diesem Artikel