HOME
Jahresrückblick

Ex-Tennisstar: Boris Becker: Sein Jahr zwischen Pleite und Party

Ein Insolvenzverfahren, ein neuer Job und der 50. Geburtstag: Das Jahr 2017 war für Boris Becker ein turbulentes. Doch der Ex-Tennisspieler blickt optimistisch auf seine zweite Lebenshälfte.

Boris Becker

Der Knall kam zum Sommeranfang: Am 21. Juni dieses Jahres wurde Boris Becker von einem Londoner Gericht für zahlungsunfähig erklärt. Die britische Privatbank "Arbuthnot Latham & Co" stellte den Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens, weil Becker seit mehreren Jahren "erhebliche Schulden" habe und diese nicht zurückzahle. Der 50-Jährige dementierte umgehend. "Das Verfahren betrifft ein Darlehen, das Herr Becker binnen eines Monats in voller Höhe zurückgezahlt hätte", teilte Beckers Anwalt mit und der Tennisspieler selbst beteuerte in einem Interview mit der "Süddeutschen Zeitung": "Ich bin weder zahlungsunfähig noch pleite."