HOME

Jennifer Lopez: Manager gibt Beziehungstipps

Hartnäckigkeit zahlt sich aus - zumindest bei Jennifer Lopez: Wie ihr Manager jetzt in einem Interview sagte, ist J-Lo in Beziehungsfragen eher bequem. Man(n) müsse nur penetrant genug sein, um bei ihr zu landen.

Jennifer Lopez sollte nicht immer von einer Beziehung in die nächste stürzen, wenn es nach ihrem Manager Benny Medina ginge.

Derzeit führt die Sängerin eine leidenschaftliche Affäre mit dem 24-jährigen Background-Tänzer Casper Smart, der ihr das Leben versüßt, seit sie sich im vergangenen Jahr von ihrem Ehemann Marc Anthony trennte.

Lopez´ Manager ist über ihr aktuelles Liebesleben nicht glücklich und wünscht sich, die Latina würde einen Gang zurück schalten: "Was ich mir immer irgendwie wünsche, ist, dass sie sich einfach mal die Zeit nimmt, jemanden ganz natürlich zu treffen, anstatt sich von obsessiven Typen jagen zu lassen", erklärte Medina im Interview mit der Aprilausgabe der "Vogue". "Die Bequemlichkeit aus so einer Besessenheit eine Beziehung werden zu lassen, arbeitet, so glaube ich, manchmal gegen ihre Fähigkeit, eine bedeutungsvolle Beziehung zu führen. Und sie macht Sachen niemals halbherzig. Wenn sie sich zu etwas verpflichtet, in ihrer Arbeit, ihrem Leben oder ihren Beziehungen, dann steckt sie da drin."

Der Geschäftsmann, der Jennifer Lopez seit vielen Jahren unterstützt, ist auch der Patenonkel ihrer vierjährigen Zwillinge Max und Emme. Er erinnerte sich an ein Gespräch, das er vor kurzem mit der Sängerin führte: "Es ist nicht so, als wäre sie blind gegenüber der Realität. Wir haben gestern darüber gesprochen, dass sie 42 ist und mit einem 24-Jährigen zusammen ist. Sie sagte, es sei noch nicht einmal das Alter: 'Es ist eigentlich, dass ich aus einer Beziehung gekommen bin, in der ich das Gefühl hatte nicht das zu bekommen, was ich brauche.'", soll Jennifer Lopez gesagt haben.

tmm/Bang