HOME

Weltkarte der Schandtaten: Wo Justin Bieber ist, gibt's Ärger

Popstar Justin Bieber hat in Barcelona einen Fan attackiert und ihm eine blutige Lippe verpasst. Es ist nicht das erste Mal, dass der Kanadier unangenehm auffällt. Wir zeigen, wo auf der Welt Bieber bereits für Ärger sorgte.

Von Julia Kepenek und Patrick Rösing

Justin Bieber

Popstar Justin Bieber beim Formel-1-Rennen in Monaco

(Nutzer von Smartphones verwenden bitte diese Darstellung der Weltkarte)

Es fing alles so harmlos an: Als 13-jähriger Pop-Bubi mit Föhnwelle wurde Justin Bieber 2008 entdeckt. Acht Jahre später ist der Kanadier ein erfolgreicher Musiker - und weltweiter Polizistenschreck. Die Liste seiner Straftaten ist fast genaus so lang wie die seiner Songs, seine Polizeiakte gleicht einem Reisekatalog. Denn kaum ein Kontinent war in den vergangenen Jahren vor Bieber sicher.

Justin Bieber schlägt Fan

Jüngster Vorfall: In Barcelona attackierte Bieber einen männlichen Fan. Der Zwischenfall wurde auf einem Video festgehalten, das etwa von der spanischen Nachrichtenagentur Europa Press sowie der US-amerikanischen Promi-Plattform "TMZ.com" veröffentlicht wurde.

Zu sehen ist, wie Bieber auf dem Rücksitz einer Limousine zum Konzert vorfährt und der langsam fahrende Wagen von kreischenden Fans umringt wird. Ein junger Mann rückt plötzlich näher, greift durch das heruntergekurbelte Fenster in den Wagen Richtung Bieber. Der reagiert mit einem Schlag ins Gesicht. Anschließend ist der Fan mit einer blutenden Lippe zu sehen.

Immer wieder Ärger

Der Popstar hat sich bisher nicht zur der Attacke geäußert. Nach dem Konzert flog Bieber weiter nach Madrid, wo sein nächstes Konzert stattfinden sollte. Auf eine Anzeige hat der attackierte Fan bisher verzichtet, sagte ein Sprecher der katalanischen Polizei Mossos d'Esquadra. 

Justin Bieber ist bereits wiederholt mit dem Gesetz in Konflikt geraten oder fiel unangenehm auf. Unsere Karte zeigte eine Auswahl von Biebers weltweiten Schandtaten.

Themen in diesem Artikel