HOME

Barcelona verliert spanisches Pokalfinale gegen Valencia

Sevilla - Der FC Barcelona hat ohne den verletzten deutschen Nationaltorhüter Marc-André ter Stegen das spanische Pokalfinale gegen den FC Valencia verloren. Die Katalanen verpassten durch das 1:2 am Abend in Sevilla das Double aus Meisterschaft und Cup. Kevin Gameiro brachten den Außenseiter in der 21. Minute in Führung. Nur zwölf Minuten später erhöhte Rodrigo auf 2:0 für Valencia, das seinen achten Pokalsieg feierte. Barcelonas Anschlusstreffer durch Lionel Messi 17 Minuten vor dem Ende war für Barça zu wenig.

Sieg in Genf

Kurz vor den French Open: Zverev holt ersten Titel 2019

Marco Reus

BVB will Saison krönen

Mit «Fixstern» Reus zum Meister-Wunder

Antoine Griezmann

Fußballstars

Griezmann-Wechsel schiebt Ü-100-Millionen-Euro-Transfers an

Neymar

EU-Gericht

Fußballstar Neymar gewinnt Markenstreit

Sektdusche

Formel 1 in Barcelona

Die Lehren aus dem Großen Preis von Spanien

Spanien-Sieger

Großer Preis von Spanien

Titelpläne fast schon gescheitert: Vettel verpasst Podium

Hamilton gewinnt Spanien-Grand-Prix - Vettel verpasst Podest

Valtteri Bottas

Formel 1

Darauf muss man beim Großen Preis von Spanien achten

Mercedes-Teamchef Wolff für Vettel-Wechsel offen

Pavillon Le Corbusier

Nach jahrelangem Streit: Zürichs schrägstes Haus darf wieder öffnen

Von Till Bartels

Formel 1 in Spanien

Vettel wieder chancenlos: Bottas holt Pole Position

Schnellster

Großer Preis von Spanien

Hamilton Schnellster im Formel-1-Abschlusstraining

Sebastian Vettel

Formel 1 in Barcelona

Startplatz-Jagd in Spanien: Vettel gegen Mercedes-Übermacht

Umfrage: Mehrheit der Katalanen gegen Unabhängigkeit

«Never give up»

Saison-Endspurt

BVB glaubt an Titelchance - Mutmacher Liverpool und Spurs

Bestzeit verpasst

Vettel verpasst Bestzeit im ersten Spanien-Training

Valtteri Bottas

Großer Preis von Spanien

Darüber wird im Formel-1-Fahrerlager auch gesprochen

Amsterdam, Niederlande. Im Moment ereignen sich im Fußball ziemlich viele Wunder. Nach dem Wunder von Anfield in Liverpool am Dienstagabend geschah am Mittwochabend in Amsterdam ein weiteres Wunder. Tottenham Hotspur hatte das Hinspiel gegen Ajax Amsterdam mit 0:1 verloren und lag im Rückspiel zur Halbzeit mit 0:2 zurück - und drehte das Spiel in einem furiosen Finale in einen 3:2-Sieg inklusive einem Tor in buchstäblich allerletzter Sekunde. Danach gab es kein Halten mehr für die Spieler und Trainer Mauricio Pochettino, der hier ganz tief in die Hocke geht, als würde er einen Haka-Tanz aufführen.
Internationale Presseschau

Ajax Amsterdam gegen Tottenham Hotspur

"Da wird Geschichte geschrieben, die deine Knochen zittern lässt"

Bayern-Coach

Meisterschaftskampf

Kovac warnt: Ajax, Barça und «verrückter Fußball»

Teamkollegen

Formel 1

Von Löwen und Schafen: Mercedes will kein neues Gift-Duell

Strahlt nach dem Champions-League-Sieg gegen den FC Barcelona übers ganze Gesicht: Liverpools Trainer Jürgen Klopp

Liverpool-Sieg gegen Barcelona

Dortmund verliert fünf Millionen Euro – weil Jürgen Klopp gewonnen hat

Von Marc Drewello
Unglaublich

Champions League

«Supersuperheld» Moura führt Spurs ins Finale gegen Klopp

Lewis Hamilton

Circuit de Catalunya

Das muss man zum Großen Preis von Spanien wissen

Wissenscommunity