HOME

Schwere Zeit als Teeniestar: Harte Drogen und respektlos gegenüber Frauen: Justin Biebers bittere Bilanz

Im Alter von 13 Jahren wurde Justin Bieber schlagartig berühmt. Wie sehr ihm der frühe Erfolg zu schaffen gemacht hat, offenbart er jetzt in einem Instagram-Posting. Als Grund für seine Probleme nennt Bieber auch sein Elternhaus.

Justin Bieber stand bereits als 13-Jähriger im Rampenlicht

Justin Bieber stand bereits als 13-Jähriger im Rampenlicht

Picture Alliance

Sänger Justin Bieber zieht Bilanz. In einer langen und emotionalen Nachricht schreibt sich der 25-Jährige bei Instagram alles von der Seele, was ihn offenbar schon lange belastet. Dabei rechnet der gebürtige Kanadier gnadenlos mit sich selbst ab. Er erklärt aber auch, welche negativen Auswirkungen der frühe Ruhm - im Alter von nur 13 Jahren - auf sein Leben hatte.

Der plötzliche Ruhm machte Justin Bieber zu schaffen

"Alle haben damals alles für mich erledigt. Ich habe nie gelernt, nur ein stückweit Verantwortung zu übernehmen", schriebt Bieber. Viel zu früh habe er "Zugang zu allem" gehabt, was er wollte, und wogegen er später "körperlich und geistig ankämpfen" musste. Gemeint sind damit auch die "harten Drogen", die er bereits mit 19 Jahren konsumiert habe. Er habe seine "Beziehungen missbraucht" und sei "respektlos gegenüber Frauen" gewesen, gesteht Bieber. "Ich wurde unzufrieden und wütend", schreibt er weiter. "Ich habe mich von jedem distanziert, der mich liebte, und ich versteckte mich dahinter."

Eine Mitursache, dass er so schlecht mit dem plötzlichen Ruhm als YouTube-Star zurechtkam, sieht er in seinem Elternhaus. "Ich bin nicht in einem stabilen Zuhause aufgewachsen, meine Eltern waren 18 Jahre alt, getrennt und hatten kein Geld, sie waren jung und rebellisch", schreibt Bieber. Sein schneller und überwältigender Erfolg innerhalb von nur zwei Jahren habe dann "alles auf den Kopf gestellt".

Aus einem 13-Jährigen aus einer Kleinstadt sei ein weltweit gefeierter Junge geworden, dem Millionen sagten, wie sehr sie ihn liebten und wie großartig er sei, so Bieber. "Man hört diese Dinge und fängt an, sie zu glauben." Dagegen habe er die wahre Bedeutung von Verantwortung nicht gelernt, auch sei er nicht in der Lage gewesen, Fähigkeiten außerhalb seiner Musikkarriere zu entwickeln.

Die Wende kam mit Ehefrau Hailey Baldwin

"Das ist ein sehr beängstigendes Konzept für jeden", fährt Bieber fort. "Mit 20 Jahren traf ich jede schlechte Entscheidung, die du dir vorstellen kannst, und wurde von einem der beliebtesten und verehrtesten Menschen der Welt zu einem der verhasstesten", so seine bittere Bilanz.

Trotz der Probleme, mit denen er konfrontiert war, habe er Trost und Unterstützung bei einer Gruppe von Menschen gefunden, die ihn ermutigt habe, weiterzumachen. Explizit nennt Bieber seine Ehe. Es sei die "beste Phase" seines Lebens. Man lerne "Geduld, Vertrauen, Kompromisse, Freundlichkeit und Demut". Mit Model Hailey Baldwin ist er seit September 2018 verheiratet.

jum / SpotOnNews