HOME

Karel Gott: So nimmt Prag ab Freitag Abschied

In Prag wird der Abschied von Karel Gott vorbereitet. Auf dem Plan stehen eine Aufbahrung und ein Begräbnis mit staatlichen Ehren.

Karel Gott auf einem Festival in Tschechien

Karel Gott auf einem Festival in Tschechien

In Prag bekommen Familie, Fans und Freunde ab morgen mehrere, ganz besondere Gelegenheiten, sich von dem verstorbenen Schlagersänger Karel Gott zu verabschieden. Am Freitag wird Gott im pompösen Palast Zofin auf der Slawischen Insel für die Öffentlichkeit aufgebahrt - laut "Czech Radio" werden bis zu 300.000 Menschen erwartet.

Einen Tag später, am Samstag, den 12. Oktober, folgt ein Begräbnis mit staatlichen Ehren, ebenfalls auf der Prager Burg. Um 11:00 Uhr findet eine Totenmesse für geladene Gäste im Veitsdom, dem größten Kirchengebäude Tschechiens, statt. Die Messe wird auf zwei großen Leinwänden übertragen.

Der Vorschlag einer Staatsbeerdigung ist zuvor ebenfalls diskutiert worden. Unter anderem der bekannte Religionsphilosoph und Priester Tomas Halik hatte diese Idee von Premier Andrej Babiš allerdings als "moralischen Kitsch" kritisiert.

Gott, auch die "goldene Stimme aus Prag" genannt, war am 1. Oktober kurz vor Mitternacht im Alter von 80 Jahren gestorben. Erst Mitte September hatte der Schlagerstar bekannt gegeben, dass er an Leukämie erkrankt war.

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel