HOME

Kid Rock: Gewinner des Tages

Kid Rock bezahlt ungedeckte Rechnungen

Kid Rock hat vielen Walmart-Kunden eine große Freude gemacht

Kid Rock hat vielen Walmart-Kunden eine große Freude gemacht

Mehr Nächstenliebe geht nicht! US-Musiker Kid Rock (47, "All Summer Long") scheint in Weihnachtsstimmung zu sein - und seine Mitmenschen profitieren davon. Am Freitag griff der Sänger persönlich zum Telefonhörer und wählte die Nummer einer in Nashville, Tennessee, ansässigen Walmart-Filiale. Was er von dem Marktleiter wollte? Gar nichts - er wollte nur geben.

Sage und schreibe 81.000 Dollar (ca. 71.000 Euro), so berichtet unter anderem "Entertainment Tonight", habe Rock flüssig gemacht, um anderen Leuten eine Freude zu machen. Für insgesamt 350 Kunden bezahlte er die noch offenen Rechnungen von zurückgelegter Ware. Bei Twitter wünschte er später allen "fröhliche Weihnachten und Gottes Segen". Mit seiner Aktion steht der 47-Jährige nicht alleine da. Zwei Tage zuvor zeigte sich bereits Schauspieler und Produzent Tyler Perry (49) generös. Er investierte ganze 400.000 Dollar in zurückgelegte Produkte.

SpotOnNews
Ich bin Freiberufler und werde diskreditiert!
Ich habe als Freiberufler für eine Firma gearbeitet wo bis zur letzten Minute alles super in Ordnung war. Der nächste Auftrag stand für einen Sonntag und der wurde mir ohne Begründung entzogen ohne Angaben von Gründe und das zwölf Stunden vor Antritt. Nun gut Gespräch mit der Leitung hat ergeben das eine leitende Person ein Statement abgeben hat über die Verkaufs Menge bzw Umsatz. Damit muss ich leben an diesem Tag war nicht los. Habe mich dann bei einer anderen Promotion Agentur beworben und heute ein Gespräch gehabt mit Vorführung meiner Kenntnisse. Bei dieser Präsentation wurde die mir zur Seite gestellte BC während dem Gespräch informiert von Mitarbeitern der anderen Agentur das ich nicht zu gebrauchen wäre und sogar sehr unfreundlich meinen Job verrichten. Aus diesem Grund bin ich dann nicht genommen worden. Als ich Zuhause war habe ich die alte Agentur zur Rede gestellt was das für eine Vorgehensweise wäre dort wurde ich von der Leitung mehr oder weniger kalt gestellt mit den Worten das wäre in der Branche normal man könnte nicht dulden mich dort im Store arbeiten zu lassen das wäre nicht gut für die eigene Mannschaft. Also folgender Problem ergibt sich nun. Da ich in Düsseldorf zuhause bin und dort auch meine Tätigkeit ausübe werde ich in allen Stores nun keine Aufträge mehr erhalten wenn es dieser Agentur gestattet ist ohne ein klärendes Gespräch meinen Ruf zu beschädigen. Bitte um Hilfe da meine LebensGrundlage mir gerade dadurch entzogen wird. Ich glaube es hat etwas damit zutun das ich homosexuelle bin und einer Dame das nicht passt.