HOME

Kronprinz Frederik: Dänemarks Thronfolger feiert 40. Geburtstag

Spätestens seit seiner Heirat mit der Australierin Mary Donaldson haben die Dänen ihren Kronprinzen ins Herz geschlossen: Denn da heulte Frederik hemmunglos vor dem Altar - vor Rührung, versteht sich. Tränen werden heute wohl nicht fließen, denn der ältere Sohn von Königin Margrethe II. wird 40 Jahre alt und das wird im Staate Dänemark gefeiert.

Der dänische Kronprinz Frederik sieht vor dem 40. Geburtstag immer noch aus wie ein großer Junge. Wenn der Thronfolger an diesem Montag seinen "Runden" begeht, wird sich die Aufmerksamkeit in Grenzen halten. Nur zwei Tage vorher lieferte Prinz Joachim, 38, der jüngere Bruder, zum zweiten Mal das viel interessantere Schauspiel einer royalen "Traumhochzeit" beim Ja-Wort mit der Französin Marie Cavallier, 32. In Zukunft aber werden die Dänen mehr als bisher vom Kronprinzen hören, denn Frederik will bei den Olympischen Spielen in Peking für seine Wahl in das Internationale Olympische Komitee werben. Das Image des nie erwachsen werdenden Jungen mit Hang zu Musik, Sport und schnellen Autos soll zu den Akten gelegt werden.

Bisher ist das Projekt für den Prinzen mit dem schönen Spitznamen "Froschmann Pingo" alles andere als erfolgreich verlaufen. Der frühere Marinetaucher sprach beim ersten öffentlichen Auftritt als IOC-Kandidat auch nach Meinung wohlwollender Beobachter zusammenhanglos und ohne erkennbare Kenntnis der Materie. Inzwischen übt Frederik intensiv unter Anleitung von Medien- und anderen Betreuern, damit er in Peking und bei der im kommenden Jahr anstehenden Wahl in das IOC eine bessere Figur macht.

Ansonsten mögen die meisten Dänen den älteren der beiden Söhne von Königin Margrethe II., 68. Frederik wirkt immer nett, sagt nie Anstößiges, strahlt Spaß am Dasein als Vater von Prinz Christian, 2, und Prinzessin Isabella, 1, aus und scheint mit Prinzessin Mary, 36, eine harmonische Ehe zu führen. Sowohl mit seiner späten Heirat nach allerlei Freundinnen aus der Modelbranche wie auch dem vergleichsweise späten Elternglück liegt der Dänen-Prinz im Trend. Dass er seine Kindheit wegen meist abwesender und oft wenig interessierter Eltern offen als schwer und sich selbst als einsam geschildert hat, brachte ihm enorme Sympathiepunkte.

Nicht unbedingt allen gefiel es dagegen, als der Thronfolger noch im vergangenen Dezember zu seinen Kumpels von der Kopie-Band "Led Zeppelin Jam" auf die Bühne kletterte und ein Mundharmonika-Solo ablieferte. "In den Neunzigern hab ich mich für die Herausforderungen in meinem Job abgehärtet", fasste Frederik in einem neuen Interview- Buch das Jahrzehnt zusammen, das ihm neben vielen schönen Erlebnissen in der Hardrock-Gemeinde unter anderem eine Hundeschlitten-Expedition über das ewige Eis von Grönland brachte.

Die Zeitung "Ekstra Bladet" führt ihren Lesern immer mal gerne wieder vor, dass die "Herausforderungen" des Thronfolger-Daseins immer noch überwiegend in ausgedehnten Ferienreisen, exklusiven Segelregatten und der Pflege seines enormen Wagenparks bestehen. Zu den 16 Prinzen-Autos gehören ein italienischer Maserati-Sportwagen, mehrere Allrad-Jeeps sowie vier unterschiedlich starke und große Personenwagen. Ehefrau Mary verfügt nur über zwei Autos.

Thomas Borchert/DPA / DPA