HOME

Liebesgerüchte: Kutcher flirtet mit Kunis

Ashton Kutcher und Mila Kunis standen vor mehr als 14 Jahren gemeinsam vor der Kamera. Nach neuesten Erkenntnissen hat es jetzt zwischen den beiden gefunkt. Angeblich sollen sie sogar schon eine Nacht miteinander verbracht haben.

Noch kein halbes Jahr ist es her, dass Ashton Kutcher und Demi Moore ihre Trennung öffentlich machten. Trotzdem kann sich der Schauspieler schon jetzt kaum vor angeblichen Affären und neuen Beziehungsversuchen retten. Das behauptet zumindest die Klatschpresse, die Kutcher auf Schritt und Tritt zu verfolgen scheint. Zunächst war da Rihanna: Dem Schauspieler und der Sängerin wurde Ende März eine heiße Affäre nachgesagt. Die Liebesgerüchte kamen auf, nachdem Rihanna Kutcher mitten in der Nacht einen Besuch abgestattet hatte. Insider ließen damals jedoch verlauten, zwischen den beiden sei es nicht ernst. Die 24-Jährige und der Noch-Ehemann von Demi Moore hätten nur ein bisschen Spaß zusammen haben wollen.

Doch das Gerüchtekarussell dreht sich eifrig weiter: Die angebliche Neue an Kutchers Seite soll eine alte Bekannte sein. Mila Kunis, hierzulande vor allem bekannt durch ihre Rolle in "Black Swan", hat schon 1998 gemeinsam mit Kutcher für "That 70's Show" (zu Deutsch: "Die wilden Siebziger") vor der Kamera gestanden. Jetzt wurden die beiden angeblich bei mehreren Dates miteinander gesichtet. Wie "X17 Online" berichtet, gingen die beiden Schauspieler unter anderem zusammen Möbel einkaufen und Essen. Außerdem sollen Kunis und der 34-Jährige sogar schon eine Nacht miteinander verbracht haben. Ob an den Gerüchten etwas dran ist, wurde bisher weder bestätigt, noch dementiert.

hw/Bang
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(